10.12.17 14:08 Uhr
 4.635
 

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

 

Zwei Männer sind am Bahnhof Wismar auf eine Güterzug-Lokomotive geklettert und offenbar nach einem Stromschlag gestorben.

Nach den bisherigen Erkenntnissen sind die Männer auf die Lok gestiegen und kamen dabei zu dicht an eine stromführende Oberleitung mit bis zu 15.000 Volt.

Warum die Männer auf die Lokomotive kletterten, blieb genauso unklar, wie das Alter und die Identität der Toten.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: tot, Wismar, Lokomotive
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2017 14:20 Uhr von stahlbesen
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Manche (dummen) Fehler sind ein singuläres Ereignis....
Kommentar ansehen
10.12.2017 14:26 Uhr von JimmyVivino
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Und wieder zwei Leute für den Darwin-Award...
Kommentar ansehen
10.12.2017 14:39 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.12.2017 14:51 Uhr von Micanol
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
@Bycoiner

Was meinst du als Unbeteiligter eigentlich zum Thema Intelligenz?
Kommentar ansehen
10.12.2017 16:06 Uhr von ScienceNews
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
20 Jahre jung sollen die beiden gewesen sein. Lernen die heutzutage nicht mehr in der Schule was Strom und Spannung sind?
Kommentar ansehen
10.12.2017 16:36 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Na vielleicht dachten sie, daß Dieselloks eben ohne Strom auskommen und haben einfach nur die Oberleitung im Dunklen übersehen. Wer weiß, was genau passiert ist, weil vermutlich gab es ja keine bekannten Augenzeugen.

Vielleicht wollten sie auch nur mal einen Lichtbogen kennen lernen.
Kommentar ansehen
10.12.2017 18:59 Uhr von LangUndDick
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2017 00:31 Uhr von Tilt001
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Solche Vorfälle ein Beweis dafür das unsere Gesellschaft der Jugend keine Perspektive bietet. Das ist einfach der Abenteuertrieb der nirgendwo anders aufgefangen wurde.

Die Menschen sind einfach arm, haben kein Geld fürs Reisen, kein Auto und irgendeine sinnvolle politische Gruppierung für mehr Demokratie gibt es auch nicht, nur Pseudolinke-autonome Islamisten, Freunde der Umvolkung und Gegner.

Vielleicht wäre ja die Bundeswehr der richtige Spielplatz gewesen, mit ihren brutalen Initiationsritualen und Fesselspielchen ist die heute aber auch nichts mehr für normale Menschen.

Auch wenn die Kletteraktion hier tragisch ausging haben die beiden im wesentlichen doch alles richtig gemacht. Anders kann man Deutschland eben auch nicht ertragen und daraus fliehen.

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
11.12.2017 04:22 Uhr von AntiDepp
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2017 04:23 Uhr von AntiDepp
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2017 06:59 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Anti, Minus von mir, paßt sowas von nicht zum Thema.

Bewirb dich bei der TAZ, da kannst du hetzen wie du willst. Nimm Bycoiner mit, die paßt da auch rein wie die Faust aufs Auge.
Kommentar ansehen
12.12.2017 08:38 Uhr von Gimpel1952
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie mittlerweile bekannt geworden ist handelte es sich um 2 polnische Leiharbeiter. Nachdem der erste einen Stromschlag bekommen hat kletterte der zweite auf die Lok um ihm zu helfen und bekam dann auch einen Stromschlag.

[ nachträglich editiert von Gimpel1952 ]
Kommentar ansehen
12.12.2017 22:28 Uhr von brazzo007
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
HaHa, hier sind wieder unzählig viele, die die beiden als Idioten und Darwin-Award-Träger benennen wollen. Dabei kennen die meisten weder den Unterschied zwischen Wechselspannung und Gleichspannung, noch können sie das Ohmsche Gesetz. ... Ausserdem kennen sie auch keine Dieselloks. ... na, merkts ao noch was ?!?!?!?! ;))))))))
Kommentar ansehen
14.12.2017 02:05 Uhr von Spamdownloader
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
>> Wie mittlerweile bekannt geworden ist handelte es sich um 2 polnische Leiharbeiter. <<

Naja .. Kupferkabeldiebe eben ^^
Nur zu dumm gelaufen wenn da noch Strom drauf ist ^^
Kommentar ansehen
18.12.2017 17:16 Uhr von brazzo007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spamdownloadwichsr

Nao Sioachrr, a Stromkaobeldioab(e). Ja Pfürtisakkrimenti Himmelzdonnawetrrrr::: UAAAAHHH: BI IAHHHH`DOOOOF:

UFF a DIELESL-LOK, WIA WIALL I DAO DIS KOABEL AB-KLAUEN, ÜOBER MEHRERE KILOOHMEDAER !!!, OOOOOOOOOAHHHH, ICH DEPPPERTER =IDIOOOOOOOOOOOOOOOT= !!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?