08.12.17 00:50 Uhr
 1.378
 

USA/Michigan: Sportarzt zu 60 Jahren Gefängnis wegen Pornografie verurteilt

 

Der US-amerikanische Sportdoktor Larry Nassar wurde von zwei Gerichten wegen über 37.000 Videos und Bildern mit Kinderpornografie zu 60 Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte sich zuvor schuldig bekannt.

Er wurde auch von ehemaligen Sportlerinnen beschuldigt, sie während der Behandlungen sexuell belästigt zu haben. Nassar gab zu, dass das Berühren der Mädchen und Frauen keine medizinische Notwendigkeit hatte. Insgesamt werden ihm 125 sexuelle Vergehen angelastet.

Die Taten fanden zwischen 1997 und 2016 statt, als Nassar Fakultätsmitglied an der Michigan State Universität war. Auch die olympischen Turnerinnen Aly Raisman, McKayla Maroney und Gabby Douglas sollen von ihm missbraucht worden sein, wie sie öffentlich bekundeten.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Pornografie, Michigan
Quelle: abcnews.go.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2017 02:32 Uhr von LangUndDick
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Bizarrer Sex-Prozess vor dem Zürcher Bezirksgericht.
https://www.blick.ch/...
Kommentar ansehen
08.12.2017 09:21 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
60 Jahre?

Strafe? Ja! Defintiv!

Aber 60 Jahre? Die Amis spinnen!
Kommentar ansehen
08.12.2017 09:24 Uhr von Bycoiner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Er wird wohl 25 Jahre davon absitzen müssen - der Rest wird auf Bewährung hinauslaufen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?