07.12.17 18:21 Uhr
 392
 

Slowenien: Geheimdienst-Mitarbeiter treten für mehr Gehalt in Streik

 

An die 300 slowenische Geheimdienst-Mitarbeiter sind in einen Streik eingetreten, obwohl ihnen dieses Mittel verboten ist.

Damit wollen sie mehr Gehalt erreichen und fordern zudem bessere Arbeitsbedingungen.

Pro Monat erhalten die Geheimdienst-Mitarbeiter an die 750 bis 1.000 Euro: Damit liegen sie unter dem Durchschnittseinkommen von 1.047 Euro.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mitarbeiter, Streik, Gehalt, Geheimdienst, Slowenien
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?