07.12.17 12:21 Uhr
 932
 

Ausschreitungen in Athen: Schülerdemonstration eskaliert

 

In Athen ist eine Schülerdemonstration eskaliert, bei der eines 15-Jährigen gedenkt wurde. Der Schüler wurde vor neun Jahren von der Polizei erschossen.

An die 200 Vermummte haben bei den Protesten Steine gegen die Polizei geschleudert, diverse Cafés und Läden verwüstet sowie Müllcontainer angezündet.

Mit Blendgranaten versuchte die Polizei die Randalierer auseinander zu treiben, zwei U-Bahn-Stationen mussten geschlossen werden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Athen, Randale
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2017 12:43 Uhr von brycer
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Warum soll es in Griechenland anders sein als bei uns?
Vermumte nehmen irgendeine Demo als Anlass dazu, Randale zu machen.
Ob die überhaupt wissen wofür oder wogegen so eine Demo veranstaltet wird.
Ich wage es zu bezweifeln. Denen geht es nur darum Randale zu machen, mehr gibt ihr Gehirn nicht her.
Naja - außer den zwei Gehirnzellen die für das Ein- und Ausatmen zuständig sind. ;-P
Kommentar ansehen
07.12.2017 15:41 Uhr von KlötenInNöten
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
“gedenkt“? Normalerweise gebe ich bei Deinen News ein Plus, aber das ist mir zu gruselig. Ich denke, denkte, habe gedenkt?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?