07.12.17 12:02 Uhr
 1.352
 

München: Gericht erklärt bayerische Mietpreisbremsenverordnung für unwirksam

Das Landgericht München hat in einem Urteil die bayerische Mietpreisbremsenverordnung wegen Formfehler gekippt.

Laut Richter hat die Landesregierung es versäumt festzulegen, in welchen Gemeinden ein angespannter Wohnungsmietmarkt besteht.

Für den Bürger sei nicht nachvollziehbar, mit welchem Gewicht welcher Indikator gewertet wurde, deshalb sei die Verordnung unwirksam.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, München
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2017 12:58 Uhr von Xaardas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das ist auch auf die anderen Langesregierungen und Kommunen in Deutschland fast verlustfrei übertragbar. Die Mieten sind mitlerweile auf einem nicht mehr gesunden Niveau durch die Mietpreisbremse die das Gegenteil von dem macht was sie soll...
Kommentar ansehen
07.12.2017 13:23 Uhr von Disskurs
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Richter sind vermutlich selbst Vermieter...
Kommentar ansehen
07.12.2017 15:09 Uhr von Walder67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konsequenzen für die Verantwortlichen?
Kommentar ansehen
07.12.2017 15:14 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wer arm ist (Mindestlohn-Empfänger - Rentner - ) - hat nix mehr zu lachen - trifft sogar relativ Gut-Verdiener schon.

Grundrecht auf Wohnung gibt es nicht - im Gegensatz zur DDR - wo es in Artikel 37 Grundgesetz (Recht auf Wohnung) -verankert war.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?