07.12.17 11:56 Uhr
 764
 

Innenminister von Bund und Länder wollen "Prepper"-Szene beobachten

 

Die Innenminister von Bund und Ländern haben nun gefordert, so genannte Prepper unter Beobachtung zu stellen: Bei diesen handelt es sich um Menschen, die den Zusammenbruch des Staates befürchten und sich deshalb mit Lebensmittel eindecken oder auch mit Waffen eindecken.

Bei einer Anti-Terror-Razzia Ende August hatten Sicherheitskräfte in Mecklenburg-Vorpommern Wohnungen und Büros von sechs "Preppern" durchsucht., denen eine schwere staatsgefährdenden Straftat vorgeworfen wird.

Die "Prepper" neigen ähnlich wie die Reichsbürger zu Radikalismus und werden eher der rechtsextremistischen Szene zugeordnet.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Innenminister, Bund, Szene, Länder
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2017 12:11 Uhr von 24slash7
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Lebensmittel im Keller bunker ist eine "schwere staatsgefährdende Straftat"?

Sich auf den "Jüngsten Tag" vorzubereiten ist aber auch nicht ohne?

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
07.12.2017 12:49 Uhr von CrixD
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Errr... hatte nicht erst letztes Jahr die Bundesregierung den Bürgern geraten zu "preppen"?
Kommentar ansehen
07.12.2017 16:01 Uhr von 24slash7
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hat nicht überhaupt die Regierung selber letztens erst empfohlen, Lebensmittel.-und Wasservorräte für den Katastrophenfall bereit zu halten und einzulagern?

Damit man jetzt was zum "Beobachten" hat?
Kommentar ansehen
07.12.2017 17:45 Uhr von InternetVergisstNie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was denken die sich eigentlich?

https://i.imgur.com/...
Kommentar ansehen
07.12.2017 17:54 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist das nicht arg weit hergeholt?

ich mein ma vorbeischauen was da evtl. an Waffen rumliegt OK, aber solange die nur ihre eigenen Bunker bauen und Lebensmittel horten sind die doch harmlos

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?