06.12.17 11:36 Uhr
 414
 

Autopsie-Bericht: Linkin-Park-Sänger stand bei Suizid unter Drogen und Alkohol

 

Am 20. Juli diesen Jahres brachte der Sänger Chester Bennington um.

Wie der Autopsiebericht nun enthüllt, stand der Linkin-Park-Frontmann zu dem Zeitpunkt unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Es fand sich das Schlafmittel Zolpidem und die Droge Ecstasy im Blut des 41-Jährigen.

Zudem seien abgekaute Fingernagelreste unter seinem Smartphone auf einem Tisch und im Schlafzimmer gefunden worden. Bennington litt unter Depressionen und versuchte bereits 2006 sich das Leben zu nehmen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Sänger, Bericht, Park, Suizid, Autopsie
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2017 11:54 Uhr von Disskurs
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Dran habe ich Zweifel. Allein wegen des seltsamen Twitter-Verlaufs seiner Frau.
Kommentar ansehen
06.12.2017 11:54 Uhr von Disskurs
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Dran habe ich Zweifel. Allein wegen des seltsamen Twitter-Verlaufs seiner Frau.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?