05.12.17 16:21 Uhr
 993
 

OECD-Studie: Deutsches Rentensystem für Frauen am ungerechtesten

 

Laut einer aktuellen OECD-Studie zum Thema Renten schneidet Deutschland besonders schlecht ab.

Vor allem Frauen und Geringverdiener werden in dem System massiv benachteiligt, bei den Frauen belegt die Bundesrepublik unter den 35 OECD-Ländern sogar den letzten Platz.

Im Durchschnitt beziehen deutsche Frauen nicht einmal halb so viel Rente wie Männer, weshalb ihr Armutsrisiko besonders hoch sei.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, OECD, Rentensystem
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2017 16:35 Uhr von meisenfdazu
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Im deutschen Rentensystem schneidet jeder Arbeitnehmer schlecht ab.
Kommentar ansehen
05.12.2017 20:15 Uhr von thugballer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würde gerne die Gründe wissen. Letzlich kriegt doch jeder das raus, was er einzahlt
Kommentar ansehen
05.12.2017 20:56 Uhr von Max97
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb nennt sich das auch in Deutschland Rentenversicherung. Was du einzahlst, das bekommst du auch raus.
Kommentar ansehen
05.12.2017 22:58 Uhr von meisenfdazu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, kriegt er nicht.Von der Doppelbesteuerung einmal ganz abgesehen.
Kommentar ansehen
06.12.2017 11:19 Uhr von sps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch deshalb sollte der "Eurosatz von der Wiege bis zur Bahre" eingeführt werden. So können die Rentner und Geringverdiener wenigstens "normal ihr Leben genießen"?
Kommentar ansehen
06.12.2017 14:36 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Deshalb nennt sich das auch in Deutschland Rentenversicherung. Was du einzahlst, das bekommst du auch raus. "

Das nennt sich nur Rentenversicherung ist aber im Grunde nur eine Steuer weil das Rentensystem auf den Generationsvertrag beruht, jeder der heute arbeitet zahlt für die Rentner von heute.
So betrachtet ist die Rente eine Sozialleistung und sollte für alle gleich sein, wer mehr haben will muss sich dann eben zusätzlich privat versichern. Wobei ich mir da aber auch nicht sicher bin ob der Staat irgendwann später dies als Einkommen ansieht und die Rente kürzt, weil der Staat einfach viel zu v iel Geld für andere Dinge verschleudert so das am Ende kein geld für die eigenen Leute da ist.

Die Sache mit dem Arbeitslosengeld hat man ja schon ein bisschen in Richtung Gerechtigkeit geschoben, die einzige Ungerechtigkeit von Harz4 ist im Grunde nur die Berechnung der Höhe da viele Posten nur anteilsmäßig bezahlt werden die an der Realität vorbei gehen.
Natürlich sagen viele dass Harz4 allgemein ungerecht ist, die Leute sollten aber mal zurückschauen wie es denn mit dem Arbeitslosengeld damals war, man brauchte nur 1 Jahr richtig super zu verdienen und konnte danach Jahrzente lang eine Arbeitslosengeld/Hilfe, dessen Höhe sich nach dem letzten Durchschnittseinkommen bezog, kassieren.
Kommentar ansehen
06.12.2017 16:25 Uhr von doncazadore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"konnte danach Jahrzente lang eine Arbeitslosengeld/Hilfe, dessen Höhe sich nach dem letzten Durchschnittseinkommen bezog, kassieren. "
wo hast du denn gelebt ?
Kommentar ansehen
06.12.2017 20:42 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@doncazadore das war damals so, ich hab selbst jahrelang Arbeitslosengeld/Arbeitslosenhilfe bezogen.
Jedes Jahr ging die Arbeitslosengeld/Arbeitslosenhilfe 1%punkt runter von weiß ich nicht mehr genau irgendwas über 60% vom letzten Einkommen. Je mehr du also in dem Jahr in dem du gearbeitet hast verdient hast um so länger hast du gutes Geld bezogen.
Es gab damals sogar eine Klausel in der Azubis die ausgelernt haben und arbeitslos wurden ihr Arbeitslosengeld nach dem berechnet werden sollte was sie danach im Job verdient hätten. Eine Unterklausel besagte allerdings dass Berufe wo es einen Überschuss auf dem Markt gibt und damit zu rechnen ist dass diese Leute länger arbeitslos sind ihr Arbeitslosengeld nach dem Lehrgeld berechnet bekommen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?