05.12.17 10:36 Uhr
 1.376
 

YouTube: Künstliche Intelligenz und 10.000 Kontrolleure für saubere Inhalte

 

Die Video-Plattform YouTube kämpft mit Inhalten, die Gewalt und Extremismus verherrlichen: Nun sollen 10.000 menschliche Kontrolleure und Künstliche Intelligenz die Seite sauber halten.

Laut YouTube-Chefin Susan Wojcicki wolle man dazu die Technologie des maschinellen Lernens nutzen, die dann leichter gekennzeichnet und von Menschen nochmal überprüft werden können. Seit Juni seien auf diese Weise 150.000 Videos wegen gewalttätigem Extremismus gelöscht worden.

YouTube reagiert damit auf den Druck von Werbekunden, die ihre Anzeigen nicht in einem gewalttätigen oder hetzerischen Umfeld platzieren wollen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: YouTube, Intelligenz, Künstliche Intelligenz
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen
Künstliche Intelligenz schreibt "Game of Thrones"-Bücher weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2017 11:13 Uhr von Läusel-Sepp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja... Beschwerden der User nützen nichts. Auch hier regiert das Geld. Erst wenn Werbeeinnahmen wegbleiben wird reagiert. Ganz großes Kino ! Der Mensch zählt da nicht mehr....
Kommentar ansehen
05.12.2017 18:54 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist eigentlich schon alter Quark und wenn ich die vielen Videos bedenke, in denen verschiedene Youtuber verschiedener Nationalitäten zu ebendieser Maßnahme Stellung bezogen haben, dann hat es inzwischen mehr Falschmeldungen gegeben und Probleme für alle verursacht als tatsächlich was genutzt.

Interessanterweise scheint diese Maschinerie sehr große Kanäle auf Youtube auch weniger streng zu ahnden als kleinere, die noch wirklich guten Content liefern und durch den Verlust an Einnahmen wirklich leiden. Die künstliche Intelligenz hat also unter anderem auch gelernt, Werbeeinnahmen zu berechnen und ebenso eiskalt wie willkürlich zu handeln. Guck mal an!
Kommentar ansehen
05.12.2017 18:54 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, Doppelpost.

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
05.12.2017 19:55 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol youtube

Wegen machine learning werden die meisten videos zu unrecht demonetarisiert, die youtuber verlassen die plattform zu twitch und nun kommt die Big Business Entscheidung, man möchte doch noch mehr Machine Learning integrieren.....
Wann kapiert die welt endlich dass wir noch keine Künstliche Intelligenz haben sondern lediglich automatisierte statistische Annäherung. Das Problem ist nämlich nach wie vor, dass die Algorithmen falsch positive erzeugen, wofür dann warscheinlich die 10000 Leute bei youtube sitzen sollen um das gegen zu prüfen. Wunderbar dann wiederrum für ihre Platformen wenn kriminelle einen weg finden die künstliche pseudointelligenz aus zu tricksen.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen
Künstliche Intelligenz schreibt "Game of Thrones"-Bücher weiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?