04.12.17 11:13 Uhr
 1.382
 

Syrisch-türkische Grenze: Flüchtlinge kommen bei Flucht vor Polizei ums Leben

 

In der syrisch-türkischen Grenzprovinz Hatay sind zehn Migranten auf der Flucht vor der Polizei gestorben.

Die Flüchtlinge befanden sich in einem Minibus, der sich einer Kontrolle entziehen wollte und der Fahrer verlor dabei die Kontrolle.

Der Wagen geriet in den Gegenverkehr, prallte mit einem LKW zusammen und bei dem Unfall wurden zehn Menschen getötet und weitere zehn verletzt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Leben, Flucht, Grenze
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt
New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2017 11:24 Uhr von Wackelpudding3000
 
+17 | -17
 
ANZEIGEN
Zehn Goldstücke weniger für Deutschland ... das ist bitter für Merkel und Konsorten! Wo bleiben die Lichterketten am Brandenburger Tor, Kölner Dom und Stachus in München?
Kommentar ansehen
04.12.2017 12:01 Uhr von derlausitzer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein Unterschied zwischen Titel und Text.
Kommentar ansehen
04.12.2017 12:15 Uhr von LyranX
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.12.2017 12:54 Uhr von LangUndDick
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Auch der Fahrer des Kleinbusses sei gestorben, so dass insgesamt elf Menschen bei dem Unfall getötet wurden.
https://www.dailysabah.com/...
Kommentar ansehen
04.12.2017 14:40 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Hoffentlich ist dem LKW-Fahrer nichts passiert!
Kommentar ansehen
04.12.2017 16:48 Uhr von Imogmi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wundert ja das man sofort weiß das es Migranten sind , üblicherweise waren die illegalen Grenzverletzer ja lt. Erdowitz alles Terroristen die der Türkei schaden wollen.

siehe O-News : "Laut DHA hatten sich die Migranten von Syrien in die Türkei schmuggeln lassen. Zu ihrer Nationalität machte DHA keine Angaben.."

die wollten bestimmt weiter nach Europa da die Kontrollen in der Türkei etwas strenger als hier sind, außer man hat genug "Kleingeld" dabei.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?