02.12.17 14:04 Uhr
 1.589
 

Bayern: Taxifahrer stellt Wagen auf Autobahnausfahrt ab und schläft

Ein betrunkener Taxifahrer hat im unterfränkischen Alzenau sein Fahrzeug auf einer Autobahnausfahrt an der A45 abgestellt und ist dann friedlich hinter dem Lenkrad eingeschlafen.

Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen, da er sich vor den Beamten kaum auf den Beinen halten konnte und orientierungslos war.

Unbekannt ist, wie viel Promille der 52-Jährige intus hatte.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Wagen, Taxifahrer
Quelle: frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2017 14:22 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Die Frage bei solch einer Sache ist, ob er selbst zu dieser Stelle gefahren ist oder nur ob er dort im Auto erwachte, was seine Orientierungslosigkeit erklären würde.

In jedem Fall würde ich das mal abklopfen, weil es erscheint mir äußerst komisch, daß er bis zu einer Ausfahrt gefahren sein soll, dann jedoch dort parkt und einschläft. Mehr Sinn würde das ganze machen, wenn irgend ein Konkurrenzunternehmen ihn so völlig aus dem Weg räumt. Ein Fahrer, der so erwischt wird, verliert seine Existenzgrundlage und somit würde der Konkurrent sowohl diesen als auch alle ähnlichen Widersacher los, da keiner so enden will.

Denn der Mann ist Taxifahrer und wird selbst wissen, was er dabei verliert. Weshalb es äußerst komisch ist, wenn er derart viel trinkt, daß er die Orientierung verliert. Ein Säufer hingegen würde mit 3 Promille noch fahren wie ein nüchterner Bürger und hätte so unter 0,5 Promille ein Problem damit das Lenkrad ruhig zu halten.

[ nachträglich editiert von ungetrackt-erwischt ]
Kommentar ansehen
02.12.2017 14:23 Uhr von bigpapa
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, ist jedenfalls klar das kleinere Übel.

Sein Job ist er trotzdem los.

@ ungetrackt-erwischt
Das ist zu weit hergeholt. Der Alkohol muss ja wohl irgendwie ins Blut gekommen sein. Und das Auto da hin.

Ich denke es war einfacher.

Er hat gesoffen. Hielt sich noch für fahrtüchtig und als der Alkohol richtig zu wirken anfing, hat er das Fahrzeug instinktiv mit Jahrelanger Erfahrung sauber geparkt ohne zu wissen wo er war.


Gruß

BIGPAPA

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
02.12.2017 18:02 Uhr von alter.mann
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hat doch eigentlich alles richtig gemacht : "Fahr lieber mitm taxi, du hast getrunken!"

;o)
Kommentar ansehen
02.12.2017 18:03 Uhr von Mauzen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre er auf dem Beifahrersitz eingeschlafen wär die Sache halb so schlimm gewesen. Dann hat er sich halt erst auf dem Parkplatz betrunken, die leeren Flaschen hat er vorbeikommenden Pfandsammlern mitgegeben.
Kommentar ansehen
02.12.2017 22:05 Uhr von 24slash7
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Unbekannt ist, wie viel Promille der 52-Jährige intus hatte.


Wenn er nun null komma null, hatte was dann?
Kommentar ansehen
03.12.2017 16:43 Uhr von LangUndDick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wäre er auf dem Beifahrersitz eingeschlafen wär die Sache halb so schlimm gewesen. Dann hat er sich halt erst auf dem Parkplatz betrunken, die leeren Flaschen hat er vorbeikommenden Pfandsammlern mitgegeben"

Zitat Lothaar: ""Wäre, wäre Fahrradkette"

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?