01.12.17 23:18 Uhr
 4.322
 

Vor sieben Jahren 100 Euro in Bitcoin investiert - Dann hast du 16 Millionen Dollar

 

Der Bitcoin eilt seit sieben Jahren von einem Rekord zu nächsten. Trotz zeitweiliger Abwertungen wurden so aus 100 Euro seit 2009 16.000.000 Millionen Dollar. Seit Anfang 2017 hat der Wert um fast 900 Prozent zugelegt. Experten bezweifeln aber, dass diese Entwicklung anhält.

Der Bitcoin ist eine digitale Währung und "ein interessanter Ansatz, eine virtuelle Währung zu schaffen, auf die kein Staat und keine Notenbank einen Einfluss hat", sagt Lothar Behrens, der Boss der Augsburger Aktienbank.

Genau dies macht ihn auch bei den Anlegern so beliebt. Die digitale Währung ist relativ sicher, garantiert durch eine komplexe Verschlüsselung. Sie verbraucht viel Rechenleistung, wird deshalb auch von vielen Teilnehmern dezentral bewältigt. Die Finanzaufsicht Bafin warnt derweil vor Totalverlust.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Dollar
Quelle: augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple Watch rettete Mann vermutlich Leben: Herzinfarkt drohte
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2017 00:45 Uhr von Bycoiner
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2017 00:46 Uhr von Number-One
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Zeitmaschine gesucht, biete 15.000.000 $


Hätte hätte Fahrradkette...

Hätte Merkels Vater damals in die Hecke gespritzt, könnte Frau jetzt noch Abends ohne Ängste durch Europa joggen.
Kommentar ansehen
02.12.2017 00:55 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2017 09:06 Uhr von OO88
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
kannst du eine Seite zeigen wo ich Bitcoin zu Bares machen kann wenn ich Bargeld benötigen sollte weil der Haus Verkäufer keine Bitcoins will.
Kommentar ansehen
02.12.2017 12:06 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Kann ich @OO88

Bitcoins-in-Euro-umwandeln (Suchbegriff)

Ergebnis:
https://de.wikihow.com/...

--

nichts leichter als das.. Google ist dein Freund - na ja - nicht immer aber immer öfter!

gibt aber auch Automaten - dafür - in einigen Geschäften!
Kommentar ansehen
02.12.2017 12:12 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Würde ja auch keinen Sinn machen - die nur wie Briefmarken zu sammeln - oder?
Kommentar ansehen
02.12.2017 12:26 Uhr von OO88
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist nur eine Neue Weltweite Version des Schneeball Systems.

Beispiel eine Kuh kostet Heute 1 Bitcoin. Bis es in 2 Wochen als 1000 Schnitzel verkauft wird bekommt der Käufer der Kuh Ges 0,2 Bitcoin zurück weil der Bitcoin gestiegen ist und ein Schnitzel nur noch 0.00000003 Bitcoin kostet was vor 2 Wochen noch 0,0009 gekostet hatte. Damit hat er 0,8 Bitcoin Verlust gemacht und viel Arbeit gehabt.
Würden alle die Heute Coins haben es Heute zu Waren oder Geld machen wollen dann wäre der Bitcoin wieder bei 10 Cent.
Sieht halt nur besser aus wenn da 11.000 oder 15.000 USD stehen. Da könnten auch Trilliarden stehen , das ist den Machern des Schneeballs egal.
Kommentar ansehen
02.12.2017 16:00 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Würden
wäre
wollen
wenn
aber
eventuell
könnten
hätte
--

Was willst du mit diesen Hilfsverben bezwecken? Uns Deinen Pessimismus verkaufen? Oder Deine Einwände schmackhaft machen?

Gibt Alternativen - die machen es genauso - um Angst zu erzeugen!



[ nachträglich editiert von Bycoiner ]
Kommentar ansehen
02.12.2017 16:08 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Nimm doch die Zinsen von Deiner Bank - die sind dir sicher - lach
Geld zu sparen ist trotz niedrigem Zins immer noch möglich!

Nur zu - probiere es mit 100€ - viel Spaß dabei ;-)))

Ich könne dir Dein neues Auto und das Eigenheim von den Bankzinsen. In 1000 Jahren bist du dann soweit! Herzlichen Glückwunsch - vorab schon mal....

[ nachträglich editiert von Bycoiner ]
Kommentar ansehen
02.12.2017 17:51 Uhr von NordPoeler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
16.000.000 Millionen Dollar.
Das sind 16 Billionen Dollar... nicht schlecht!
Kommentar ansehen
02.12.2017 20:14 Uhr von Jackyl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja alles in Ordnung und es sei jedem gegönnt, jedoch rate ich zur Vorsicht, denn: Bei Bitcoin ist viel zu holen (für den Staat). Viele meinen ja, die Dinger sind absolut sicher, aber in USA gabs schon Bestreben vom IRS (Steuerbehörde) auf Herausgabe von persönlichen Daten. Da wird es demnächt möglicherweise so einige Fälle von Steuerhinterziehung geben.
Schwachstelle sind die Börsen, wo man die Coins in FIAT Money tauscht.
Der Grund ist, dass der Gewinn bisher nicht versteuert wurde, was nach Meinung des Staates ein Verbrechen ist.
Es gibt schon einen Gerichtsfall über Herausgabe von persönlichen Daten (Alle Kontenbewegungen, Name & Adresse aller Kunden): 17-01431, U.S. District Court, Northern District of California (San Francisco)
Seid euch sicher, dass andere Steuerbehörden nachziehen werden, da ist einiges zu holen!
Kommentar ansehen
02.12.2017 21:00 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Da zahle mich doch gerne die Einkommenssteuer - lass es 50% sein - warum unterstellst Du, dass alle das illegal machen würden?
--

Dass, wenn man Gewinn macht seinen Lobulus bezahlen muss - ist doch vollkommen Normal! Oder? Alles andere wäre dumm!

In Bitcoin zu investieren ist doch nicht verboten - Das ist kein Verbrechen - sondern ein ganz normales Geschäft wo der Gewinn versteuert wird! Bleibt trotzdem noch genug übrig!

[ nachträglich editiert von Bycoiner ]
Kommentar ansehen
03.12.2017 11:50 Uhr von Jackyl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1. Ich unterstelle hier niemandem etwas!
2. Es geht um die Jahre 2013 - 2015, dass kannst du im Nachhinein nicht einfach so nachzahlen. Bisher wurde das anscheinend auch nicht getan, weshalb nun die Steuerbehörde dran ist.
3. Man sollte nicht alles so nehmen wie es einem gegeben wird. Was ist denn daran falsch das Ganze auch mal etwas kritisch zu sehen?
Kommentar ansehen
03.12.2017 18:09 Uhr von MovieMaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geht doch schneller. Warum sieben Jahre warten?

Haette ich letzte Woche die richtigen Zahlen getippt, waere ich heute Lottomillionaer.
Kommentar ansehen
03.12.2017 20:17 Uhr von Tyranos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bycoiner

Wieviel bekommst du dafür den Leuten Bitcoins schackhaft zu machen? Sagst du ihnen auch das Bitcoins und ähnliche Cyberwährungen "Dreckiges Geld" ist? Thema Bitcoinmining.
Kommentar ansehen
04.12.2017 11:41 Uhr von Filzpiepe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bald wird es "plupp" machen und die Kohle ist weg...

Hätte Hätte...

Ich habe damals auch überlegt, welche zu kaufen, aber war leider nicht abzusehen ;)

Nuja, was solls... Geld macht nicht glücklich! Schwache Gemüter sicherlich, aber wenn Du Familie hast und gesund bist, hast Du schon alles, was Du brauchst!
Kommentar ansehen
04.12.2017 14:19 Uhr von Tomo85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sind genau die Summen die man mal in solche Spielchen investieren kann.
Vllt. hat man ja Glück und wenn nicht, ists auch nicht weiter schlimm.

Bitcoins waren mir eine Lehre. (Damals war ich schon interessiert, aber so ganz Barrierefrei waren die da noch nicht zu kriegen)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?