01.12.17 10:56 Uhr
 563
 

Linken-Politiker verlässt Sachsen: "Will nicht länger um mein Leben fürchten"

 

Michael Richter sitzt in Freital für die Linken im Stadtrat und wurde immer wieder körperlich als auch verbal von Neonazis bedroht.

Nun gibt der Politiker auf und wird das Bundesland Sachsen verlassen und nach Bayern zu ziehen.

"Sachsen versinkt zunehmend im braunen Sumpf", so Richter: "Ich will nicht länger um mein Leben fürchten".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leben, Politiker, Sachsen
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2017 10:59 Uhr von Walder67
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Das sag mal den Opfern von eingewanderten Messerstechern und Vergewaltigern.

Heuchler.
Kommentar ansehen
01.12.2017 15:54 Uhr von doncazadore
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@walder67
bei nichteingewanderten, die andere ansichten haben als du,
ist gewalt akzeptabel ?
wer ist da der heuchler ?
Kommentar ansehen
01.12.2017 17:37 Uhr von derlausitzer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Pfeife hat sich erst in NRW versucht.
Er ist wohl nach Sachsen gegangen, weil er in NRW sooo erfolgreich und unabkömmlich war?
Und jetzt versuchts er als Linker ausgerechnet in Bayern. Ob er in die CSU will?
Aber immer sind die Anderen schuldig.
Kommentar ansehen
01.12.2017 18:32 Uhr von doncazadore
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@derlausitzer
"Aber immer sind die Anderen schuldig"
Richter wurde körperlich als auch verbal bedroht.
kann er ja nicht selbst getan haben, oder wie meinst du das ?
Kommentar ansehen
01.12.2017 19:43 Uhr von derlausitzer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Richter wurde körperlich als auch verbal bedroht.
kann er ja nicht selbst getan haben, oder wie meinst du das ?"

Lies mal die Kommentare zu dem Beitrag, wo es um die Aufstellung der Mahnmalkopie im Nachbargrundstück von Höcke ging.
Wenn du dies getan und richtig geschlußfolgerst hast, können wir weiter kommunizieren.
Achja und check mal die Äußerungen von Richter und check mal, warum er nach Sachsen kam.
Und ich verurteile Gewalt auch gegen einen Richter - im Gegensatz zu einem großen Teil der Beitragsersteller bei Höcke.
Kommentar ansehen
04.12.2017 11:08 Uhr von Walder67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@don

Gewalt ist nie akteptabel und ich weiss nicht, wie du aus meinem Kommentar einen Aufruf zur Gewalt herausliest.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?