30.11.17 10:18 Uhr
 476
 

Niedrigster Wert seit Wiedervereinigung: Arbeitslosenquote sinkt auf 5,3 Prozent

 

Laut den neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die Arbeitslosenquote auf 5,3 Prozent gesunken: Das ist der niedrigste Wert seit der Wiedervereinigung im Jahr 1990.

"Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung und die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern steigen auf hohem Niveau weiter kräftig", so die Behörde.

Derzeit sind 772.000 offene Stellen gemeldet, 91.000 mehr als vor Jahresfrist.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Wert, Arbeitslosenquote, Wiedervereinigung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2017 10:32 Uhr von Eule99
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss nur dran glauben , die wirkliche , reale Arbeitslosigkeit sieht anders aus , da fehlen so einige die ´heraus -gerechnet ´ werden damit es ´´ schön aussieht ´ und die Industrie jammert über Facharbeitermangel den es nicht gibt.
Anständige Bezahlung wäre mal ein Anfang
Kommentar ansehen
30.11.2017 10:43 Uhr von dillschwaiger
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern steigen auf hohem Niveau weiter kräftig

Der Zusatz :welche für einen Hungerlohn mit Aufstocken arbeiten MÜSSEN, fehlt leider .
Und was die offenen Stellen angeht,kan man gern mal spaßeshalber auf die Seite der Jobagentur gehen.
Da kommen erstmal bei der Suche zig Seiten von privaten Agenturen,die oft sogar ein und dieselbe Stelle mehrmals ausschreiben.

[ nachträglich editiert von dillschwaiger ]
Kommentar ansehen
30.11.2017 17:27 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Eule: jeden Monat dieselbe leier

hier lies die Gesamtstatistik, da ist auch deine "reale Arbeitslosigkeit" mit drin

da wird dir auch erklärt was die Quote aussagt und warum sie so ist wie sie ist

jeden Monat taucht wer auf und beschwert sich, dass nicht seine Wahrnehmung in de rstatistik ist, vergisst aber jedesmal wieder, dass immer die gleichen Kennzahlen erwähnt werden die immer gleich entstehen und daher vergleichbar sind

https://statistik.arbeitsagentur.de/

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?