29.11.17 09:56 Uhr
 1.080
 

In Taxi zu Gericht: Nach dem Prozess fuhren Schleckers in teurem Porsche davon

 

Als die Drogeriemarktkette Schlecker pleite ging, sagte die Familie Schlecker: "Es ist nichts mehr da". Inwischen wurden sowohl Anton Schlecker wegen verschleppter Insolvenz zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, seine Kinder sogar zu Gefängnisstrafen, gegen die sie jedoch Revision einlegten.

Ob wirklich gar kein Vermögen mehr da ist, stellt sich nun angesichts eines merkwürdigen Autowechsels während des Prozesses. So fuhr die Schlecker-Familie nach dem Urteil im Taxi davon. Die Bilder sollten suggerieren, dass kein eigener Wagen vorhanden sei.

Doch dann wechselte die Familie in der Tiefgarage eines Fünf-Sterne-Hotels das Auto und alle stiegen in einen schwarzen Porsche Cayenne GTS, der laut Preisliste über 90.000 Euro kostet. Eigentlich darf die Familie seit der Insolvenz kein eigenes Vermögen mehr besitzen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Prozess, Porsche, Taxi
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2017 10:17 Uhr von Aurora111
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
...aber manche sind gleicher.
Kommentar ansehen
29.11.2017 10:58 Uhr von T¡ppfehler
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
90.000 € hat er vielleicht vor 10 Jahren gekostet, jetzt dürfte er wohl eher 15.000 € wert sein.
Kommentar ansehen
29.11.2017 11:20 Uhr von Bycoiner
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Dann ist doch der Titel falsch

Er fuhr in einem billigen Porsche davon - würde eher passen!
Kommentar ansehen
29.11.2017 11:35 Uhr von doncazadore
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
der porsche ist bei schleckers sicherlich auf die haushälterin zugelassen, die aufgrund ihrer jahrelangen tätigkeit für die familie - wie alle angestellten - eine super abfindung bekam.
nun kann sie im 5-sterne-hotel wohnen und verleiht ihr auto aus dankbarkeit an die bettelarme familie.
könnte man ne serie im vorabendprogramm draus machen.
Kommentar ansehen
29.11.2017 11:39 Uhr von dr-snuggles
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Porsche Cayenne gibt es bei mobile schon für unter 10000.... mein alter audi kostete auch mal 70000 mark... das heißt nicht, dasich besonders viel kapital habe....
Kommentar ansehen
29.11.2017 14:19 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ doncazadore

Wieso könnte man. Hat man schon vor Jahren ;)

https://www.fernsehserien.de/...

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
29.11.2017 20:40 Uhr von Mauzen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bei Familienunternehmen ist meine Toleranz wesentlich größer. Die haben sich das "Imperium" selbst aufgebaut, und wenns dann zuende geht, warum sollten sie nicht etwas von ihrem selbst erarbeiteten Geld behalten, anstatt alles zu verlieren, nur um die Mitarbeiter eine Woche länger anstellen zu können?

Doof für die Mitarbeiter, dass das Unternehmen pleite ist. Aber ob die Besitzer mit einer Million mehr oder weniger nach Hause gehen macht für sie doch sowieso keinen Unterschied. Die "gebunkerte" Menge hätte nicht mal 300€ für jeden Mitarbeiter ausgemacht.
Kommentar ansehen
30.11.2017 00:36 Uhr von doncazadore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa
danke für den hinweis, bin nicht sonderlich serienkundig.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?