28.11.17 10:04 Uhr
 1.430
 

Agrarminister zu Glyphosat-Zulassung: "Habe die Entscheidung für mich getroffen"

 

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat mit seiner alleinigen Entscheidung, dass umstrittene Unkrautgift Glyphosat zuzulassen, für Verärgerung gesorgt.

Nun äußert sich der CSU-Minister und sagt, er habe den Vorgang nicht mit Bundeskanzlerin Angela Merkel abgesprochen. "Ich habe die Entscheidung für mich getroffen und in meiner Ressortverantwortung", so Schmidt. Diese sei "rein sachorientiert".

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der Weltgesundheitsorganisation WHO hatte Glyphosat 2015 als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft. Andere Studien kamen zu anderen Ergebnissen. Abgesehen von diesem Streit gilt Glyphosat allerdings als Gefahr für Bienen, Insekten und Vögel.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entscheidung, Zulassung, Agrarminister, Glyphosat
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2017 10:08 Uhr von henry2110
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Schelm, der hier an Korruption denkt!
Kommentar ansehen
28.11.2017 10:10 Uhr von dillschwaiger
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Bad in einen Fass von der Tunke hilft ihm bestimmt beim Überdenken seines Standpunktes.
Kommentar ansehen
28.11.2017 10:20 Uhr von wapolexx
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wie alle von der Union, dreckige Lügner, allen voran der Hosenanzug.
Kommentar ansehen
28.11.2017 10:34 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn da nicht ein paar "Spenden" für ihn alleine geflossen sind...

Politiker sollten für ihre Entscheidungen Haftbar gemacht werden können
Kommentar ansehen
28.11.2017 12:22 Uhr von Dennis112
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe die Entscheidung für mich getroffen ab sofort keine Steuern mehr zu zahlen.
Kommentar ansehen
28.11.2017 12:40 Uhr von Jackyl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, er hat damit viele Todesurteile unterzeichnet.

[ nachträglich editiert von Jackyl ]
Kommentar ansehen
28.11.2017 13:35 Uhr von TTek
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Je länger eine Partei an der Macht ist desto korrupter werden die Mitglieder... diese ganze Lobbyscheiße sollte verboten werden.
Kommentar ansehen
28.11.2017 15:59 Uhr von Mauzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Hand wäscht die andere - er hat sein Geld von Bayer, und die CDU hat ihren "Einzelkämpfer", mit dem niemand was zu tun hat, der quasi sowieso schon seit 2 Monaten schon nicht mehr im Amt ist, und dessen Aktionen natürlich keinesfalls negativ der Union zugeordnet werden dürfen.

Spätestens in ein paar Tagen kommt dann noch die Stellungnahme der CSU, die sich von ihm distanziert, und das Spiel ist komplett.

Der Bundestag und die Regierung in diesem Land sind wirklich eine sehr billige Farce.
Kommentar ansehen
28.11.2017 17:36 Uhr von Nitro0811
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Korruption und Lobbyismus

DAS hat nix mehr mit Demokratie zu tun, das ist ekelhafte diktatorische Politik!

[ nachträglich editiert von Nitro0811 ]
Kommentar ansehen
28.11.2017 18:06 Uhr von Mauzen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: hier ist es schon

https://www.tagesschau.de/...

Dann gibts mit Sicherheit wieder die große Koalition.
"Dem deutschen Volke", was für ein Witz.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
28.11.2017 19:48 Uhr von Myles
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da könnte man ausrasten. Politiker sind gewählte Volksvertreter und sollen ihre Wahlversprechen und den Willen des Volker durchsetzen, aber den Bürgern, die dagegen demonstriert haben und per Petitionen dagegen gestimmt haben, verarscht man und stimmt doch für die Zulassung.
Wenn er meint, das Glyphosat ungefährlich ist, soll er es einfach trinken...
Mich würde interessieren, um wieviel sein Kontostand gestiegen ist...
Kommentar ansehen
29.11.2017 09:40 Uhr von dagi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der kann noch nicht mal allein entscheiden aufs klo zu gehen ohne das merkel es absegnet !
Kommentar ansehen
09.12.2017 18:53 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst werden Versprechen gemacht und jetzt will es angeblich ein einzelner Mann alleine durchsetzen und es erlauben.
In Wahrheit stehen noch viele andere Politiker hinter diesen korrupten, geldgierigen Politiker.

Glyphosat = Roundup

Die haben ihrem bekannten Krebsmittel nur einen anderen Namen gegeben.

Was mich wundert ist dass die Pflanzen welche dieses Zeug vertragen alle gentechnisch verändert worden sein müssen.
Ansonsten würden diese Pflanzen ja auch von dem Zeug vernichtet werden.

Bei uns hier wachsen auf den Feldern auch alle Sorten von Getreide, Mais usw. und wenn die Felder dann abgeerntet worden sind, dann sieht man zwischen den Pflanzen niedrige, grüne "Unkraut"-Pflanzen die da eben wachsen.
Es funktioniert hier ja auch ohne dieses "Roundup oder Glyphosat", warum geht das nicht an anderen Orten nicht genau so?

Es gibt immer weniger Bienen weil dieses "Roundup / Glyphosat" das Immunsystem der Bienen schwächt und sie dann an Milben erkranken.

Es scheint echt so als ob unsere Politiker keinen Verstand haben.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?