27.11.17 13:37 Uhr
 3.340
 

Italiener hielt sich Rumänin zehn Jahre in Keller als Sex-Sklavin

In der italienischen 5.000-Seelen-Gemeinde Gizzeria hat sich ein Mann eine Frau zehn Jahre als Sex-Sklavin gehalten.

Der Mann sperrte die Pflegerin seiner inzwischen gestorbenen Lebensgefährtin im Alter von 19 Jahren in den Keller und missbrauchte sie jeden Tag.

Die Polizei veröffentlichte ein Video des grauenvollen Verließes und teilte mit, dass der Körper der inzwischen apathischen Rumänin "völlig zerschunden" war. Sie brachte in ihrer Gefangenschaft zwei Kinder zur Welt, die die Vergewaltigungen mit ansahen mussten.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Keller, Italiener, zehn, Rumänin
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2017 16:07 Uhr von PureLiebe
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ohne Worte !
Kommentar ansehen
27.11.2017 16:15 Uhr von Tomo85
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Da kommts einem nur hoch.
Was muss man für ein Tier sein?

Wie die 2 Kinder auf die Welt kamen und wer die Versorgung nach der Geburt übernommen hat würde mich mal interessieren. Ebenfalls wegsperren!
Kommentar ansehen
27.11.2017 17:27 Uhr von Imogmi
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
da sieht man mal wieder wie verroht die Menschheit inzwischen ist.
Was aber noch mehr auffällt unsere üblichen Gutmenschen haben noch gar nichts gepostet , kein Wort über Mitgefühl u.s.w.
außer PureLiebe, der zählzt aber nicht da er niveaulos ist.

Ach ja ich vergaß, ist ja nur eine Rumänin keine Neubürgerin, also keine PR oder sonst. Publicity möglich...
da sieht man das es nicht nur verrohte Menschen gibt, nein auch einen großen Anteil von scheinheiligen Teddybärenwerfern ;
ich denke mal diese Spezies gibt es noch vermehrt und die sind unterm Strich schlimmer für ein Land....
Kommentar ansehen
27.11.2017 19:58 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Imogmi: es fehlen aber auch sämtliche Leute die die Nationalität oder die Religion des Täters als Ursache benennen
Kommentar ansehen
27.11.2017 22:34 Uhr von Uschi85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich so an den Fall aus Österreich. Mir fällt nur der Name nicht mehr ein. Das Mädchen was als Kind entführt und mit 18 wieder frei kam...

Ein notgeiler Südländer könnte man jetzt sagen :)
Kommentar ansehen
28.11.2017 06:28 Uhr von 99dimensions
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"@Imogmi: es fehlen aber auch sämtliche Leute die die Nationalität oder die Religion des Täters als Ursache benennen"

Möglicherweise weil es sich hier um einen tatsächlichen Einzelfall handelt, nicht wie in anderen Kulturkreisen ;)
Kommentar ansehen
28.11.2017 10:06 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Imogmi
Um diese Uhrzeit schon so mächtig dem Alkohol zugesprochen, alle Achtung.
Kommentar ansehen
28.11.2017 19:00 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dimensions: und deswegen brauch man auch nicht an die Opfer denken, es reicht wenn man an die Opfer der anderen Kultukreisler denkt oder?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?