27.11.17 12:11 Uhr
 1.417
 

Letzte Staffel von "House of Cards" wird ohne Kevin Spacey gedreht

 

Die sechste und damit letzte Staffel von "House of Cards" wird ab kommenden Dezember weiter produziert.

Netflix hat nun offiziell bekannt gegeben, dass in dieser Staffel Kevin Spacey nicht mehr zu sehen sein wird. Der Schauspieler wurde gefeuert, als mehrere Fälle von sexueller Belästigung durch Spacey öffentlich wurden.

"Die Produktion ist größer als nur eine einzelne Person", begründet der Streaming-Dienst die Entscheidung.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Staffel, ohne, House, Kevin, House of Cards, Kevin Spacey
Quelle: indiewire.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"House of Cards"-Dreharbeiten werden 2018 ohne Kevin Spacey fortgesetzt
Sexskandal: Dreharbeiten zu "House of Cards" gestoppt - Serie ohne Kevin Spacey?
Nach Missbrauchsvorwürfen gegen Kevin Spacey: "House of Cards" wird eingestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2017 12:49 Uhr von OldWurzelsepp
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn, wen interessiert HoC ohne Frank Underwood? Wenn Netflix den Erfolg dieser Serie weiter haben will, dann geht das nur mit dem Originalschauspieler.
Langsam nervt das wirklich.
Wenn Kevin Spacey jemanden sexuell belästigt hat, dann gehört das von einem Gericht geklärt. Das hat aber nichts mit seinen schauspielerischen Fähigkeiten zu tun. Ein Vorbildrolle spielt er ja auch nicht gerade. Bis hin zu Mord hat Frank Underwood so ziemlich jedes Verbrechen begangen, um an der Macht zu bleiben.
Kommentar ansehen
27.11.2017 13:05 Uhr von Xaardas
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe die Serie jetzt noch nicht gesehen aber ist denn Spacey schon rechtskräftig verurteilt?
Ich hab in dem Falle jetzt wirklich null recherche betrieben aber so wie die Belästigungsvorwürfe aus dem Boden gewachsen sind ist das Thema denke ich doch besonders heikel und sollte entsprechend vorsichtig behandelt werden, oder?
Könnte es nciht auch passieren, dass man hierauch Gefahr läuft voreillige Schlüsse zu ziehen? Es wäre ja auch nicht das erste Mal, dass sich solche Nummern als ungerechtfertigte Anschuldigungen herausgestellt haben.
Nicht das ich das vermute oder herunterspielen will, aber man sollte doch etwas rationaler an die Sache herangehen oder?
Vielleicht schreibt ja nich jemand dazu der tiefer in dem Thema steht.
Kommentar ansehen
27.11.2017 13:08 Uhr von Talandrea
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schon lange bekannt, danke für die "News"

tja die Hexenjagd ist halt eröffnet, selbst wenn nichts war ist der Mann ruiniert....
Siehe Kachelmann oder dutzende Andere
Kommentar ansehen
27.11.2017 14:17 Uhr von Hirnfurz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mich erschreckt es vielmehr, dass man(n) bzw. Frau sich einfach hinstellen muss und sagen kann "Der hat mich begrabscht, vergewaltigt" oder was weiss ich und es gibt keine Beweise, weil alles schon vor 15 - 20 Jahren war und dass aufgrund dieser Aussage eine dermassen rufschädigende Kampagne gestartet wird, die den Rest des Lebens der anderen Person beeinflusst.

Ich möchte solche Handlungen nicht herunterspielen, aber wenn ein Facebook-Post über dem Urteil eines Richters steht und man aufgrund dessen schon abgeurteilt wird, dann finde ich das sehr bedenklich!

Das ist wie im Mittelalter, siehe Talandrea - Hexenjagd. Da hat auch nur eine Behauptung ausgereicht, um Frauen zu verbrennen oder im Fluss zu versenken. Im Prinzip entwickelt sich der Mensch gar nicht weiter, oder wenn er das mal tat, dann derzeit wieder rückwärts.
Kommentar ansehen
27.11.2017 19:05 Uhr von Fishkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man natürlich auch eine großartige Karriere mit Füßen treten. Der Mann hat geniale schauspielerische Arbeit geleistet und jetzt kriegt er noch den Karnickelschlag und fertig. Naja Netflix und Co. haben ihre Kröten verdient fertig so einfach ist das. Dabei hat er so wie sich das liest nichtmal was wirklich schlimmes gemacht, ein paar Leute angegrabbelt und angemacht. Ne Entschuldigung für sein Fehlverhalten und gut ist. Aber hier spielt auch das bekannte "Prüde Amerika" eine entscheidende Rolle.
Kommentar ansehen
27.11.2017 21:57 Uhr von frederichards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol - manche Schauspieler kann man nicht ersetzen Netflix - you have to learn that lesson.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"House of Cards"-Dreharbeiten werden 2018 ohne Kevin Spacey fortgesetzt
Sexskandal: Dreharbeiten zu "House of Cards" gestoppt - Serie ohne Kevin Spacey?
Nach Missbrauchsvorwürfen gegen Kevin Spacey: "House of Cards" wird eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?