26.11.17 20:07 Uhr
 6.266
 

35 Euro Strafe für acht Minuten Sitzen in Haltestelle für 85-Jährigen

 

Ein deutscher dementer Rentner (85) hatte sich auf der Bank einer Bus-Haltestelle in Düsseldorf für acht Minuten ausgeruht - nun drohen ihm 35 Euro Bußgeld.

Ein Bekannter des Rentners hatte das Schreiben bei Twitter öffentlich gemacht, weil er ziemlich fassungslos darüber war. Der Wortlaut des Bescheides war: "Sie benutzten die Anlage des ÖPNV an der vorgenannten Örtlichkeit nicht ihrer Zweckbestimmung entsprechend und nutzten diese als Ruheplatz."

Die Sprecherin des Sicherheitsdienstes, der die Anzeige zu verantworten hatte meinte, wenn sich der Mann melden würde und die Sachlage klarstellen würde, wäre die Buße hinfällig. Der Mitarbeiter hätte wohl gedacht, der Mann wäre der Trinker- bzw. Obdachlosenszene zuzuordnen.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Strafe, Sitzen, Haltestelle
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2017 20:11 Uhr von hostmaster
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2017 20:14 Uhr von stahlbesen
 
+73 | -5
 
ANZEIGEN
...da trauen sich die Zivilversager vom Ordnungsamt ranzugehen...sollen sie mal in dortigen „Nafri-Szene“ machen, dafür sind die Hoden dann doch nicht dick genug.
Kommentar ansehen
26.11.2017 20:21 Uhr von brochterbeck
 
+67 | -5
 
ANZEIGEN
Das geht auch nicht , schliesslich hat er wertvolle Erlebnissfläche für Kürbiskernschalen rotzende Hoffnungsträger blockiert.
Kommentar ansehen
26.11.2017 20:40 Uhr von CrixD
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Mitarbeiter hätte wohl gedacht, der Mann wäre der Trinker- bzw. Obdachlosenszene zuzuordnen."

Damit solche Leute z.B. Nachts nicht auf Bahnhöfen rumlungern, werden dort die beheizten und verglasten Passagierwarteräume an den Bahngleisen abgeschlossen, damit sich da ja keine Penner schlafen legt.

Ob man als zahlender Passagier sich dann den Arsch abfriert ist dabei egal.

Dafür aber die dicke Stromheizung und das Licht in besagten Räumen, weiter die ganze Nacht lang anlassen im Winter.

Der Kunde zahlt das ja.
Kommentar ansehen
26.11.2017 20:51 Uhr von walker007
 
+52 | -3
 
ANZEIGEN
"...wenn sich der Mann melden würde und die Sachlage klarstellen würde, wäre die Buße hinfällig."

"Ein deutscher dementer Rentner ..."

Finde den Fehler! Wie soll bitte ein demenzkranker Mensch eine Sachlage klarstellen? Diese Sprecherin hat wohl nicht mehr alle Latten am Zaun!
Kommentar ansehen
26.11.2017 21:24 Uhr von Bycoiner
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
@walker007

Da beißt sich die Katze sozusagen in den Schwanz.

Du hast den Kern des Problems wunderbar erfasst und erläutert.

Wunderbare Analyse - Bestens!
Kommentar ansehen
26.11.2017 22:11 Uhr von BadNews0991
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
“Obdachlosenszene“ interessante Wortschöpfung.
Kommentar ansehen
26.11.2017 22:35 Uhr von bo0z
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Er bekommt einen Bußgeldbescheid zugeschickt, weil man ihn für jemanden aus der Obdachlosenszene hält. Finde den Fehler.
Kommentar ansehen
26.11.2017 23:35 Uhr von bpd_oliver
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Mitarbeiter hätte wohl gedacht, der Mann wäre der Trinker- bzw. Obdachlosenszene zuzuordnen."

Selbst wenn der Mann dort zu verorten gewesen wäre, so einem armen Schwein, was ja nun nichts hat, dann auch noch ein 35€-Bußgeld aufzudrücken, ist der Gipfel der Verkommenheit.
Kommentar ansehen
27.11.2017 00:05 Uhr von Steven_der_Weise
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte den Spieß ja auch umdrehen in dem Fall und den wegen unterlassener Hilfeleistung Gegenanzeigen.
Kommentar ansehen
27.11.2017 00:39 Uhr von Clemens-Martin
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Typisch für diese weltoffene Stadt. Hier darf der Neger unbescholten bei Rot über die Ampel stolzieren, abgezockt werden nur die Deutschen.Alles schon selbst beobachtet. Ich hasse diese Stadt, und nein, ich bin kein Kölner.
Kommentar ansehen
27.11.2017 04:44 Uhr von shirasaya
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Sofort fristlos entlassen diesen Bußgeldunmenschen! Ich glaube, würde seine Identität öffentlich gemacht, die Leute würden dem ins Gesicht spucken.
Kommentar ansehen
27.11.2017 07:21 Uhr von Leichenvater
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich das hier lese, finde ich das Obdachlose nicht ok ist. Aber wenn man sieht wie unsere Bereicherungskultul verhält da vergeht mir die Spucke.
Es gibt kein Land das seine eigenen Leute schlechter stellt als Verbrecher Diebe und sonstige Vertreter der Kriminellen die uns bereichern wollen.

Sollte das Merkel den Amtseid leisten sehe ich genau hin ob sie nicht die Finger kreuzt, damit kein Meineid geleistet wird.
Kommentar ansehen
27.11.2017 08:02 Uhr von nilpeerd
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Mir fehlt hier der vehmente Protest und die Betroffenheitsrhetorik der Bärchenwerfer und Humanisten sowie der Rot-Grün-Populisten die sonst die mangelnde Fürsorge der Deutschen gegenüber temporär Zugereisten lautstark und mit allerlei verbalen Äusserungen brandmarken.
Scheinbar ist der Humanismus zugunsten der Einwohner unseres Landes nicht ausgeprägt.

[ nachträglich editiert von nilpeerd ]
Kommentar ansehen
27.11.2017 08:22 Uhr von rubberduck09
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würd jetzt erstmal die Rechtmäßigkeit eines solchen Bescheids interessieren. Da steht eine Bank (in der Nähe einer Bushaltestelle) und da darf man sich nicht hinsetzen? Auf welcher Rechtsgrundlage dürfen Bänke zweckgebunden nur zum auf-den-Bus-warten im öffentlichen Raum aufgestellt werden? Wo deutlich lesbar steht denn bei/an der Bank dass man dort nur auf den Bus warten darf?
Kommentar ansehen
27.11.2017 10:00 Uhr von Walder67
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Asoziales Deutschland.
Kommentar ansehen
27.11.2017 10:08 Uhr von Fernsteuerung
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne Worte.. das hätte mir mal passieren sollen.
Kommentar ansehen
27.11.2017 10:38 Uhr von bigX67
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2017 10:42 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eine Schande für Deutschland und nicht die AfD!

Einen dementen Rentner nicht einmal 8 Minuten Ruhe gönnen!?

Beo solchen News kann ich die Amerikaner mit "America First" verstehen, wir hingegen behandeln unsere eigenen Leute wie Dreck.
Kommentar ansehen
27.11.2017 11:12 Uhr von Tilt001
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
“Obdachlosenszene“ interessante Wortschöpfung."

Die Politikerszene, Lehrerszene und Sozialarbeiterszene nicht vergessen.

Jobcenterszene würde ich aber nicht sagen, das funktioniert mit dem Privilegienparlament mehr wie eine Gang.

Das ist eben Deutschland und seine Randgruppen!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
27.11.2017 15:31 Uhr von EmperorsArm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, ja, es ist also viel besser einem Obdachlosen, der eh kein Geld hat, 35 € abzunehmen, weil er auf einer Bank gesessen hat. Ja ne, ist klar. Wo genau ist jetzt ein Schaden entstanden. Seit wann muss man Buße tun für die Nutzung von öffentlichem Raum?
Kommentar ansehen
27.11.2017 18:22 Uhr von NinoSiegburg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch einfach nur lachhaft was hier in Deutschland so abgeht...Kriminelle werden mit Samthandschuhen angefasst und unschuldige Rentner mit Strafen belegt das darf echt nicht mehr wahr sein sowas.
Kommentar ansehen
28.11.2017 16:40 Uhr von fritz riemer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mein altes Deutschland ist sehr,sehr,sehr,KRANK. Ist zum schaemen und weinen!
Kommentar ansehen
04.12.2017 19:57 Uhr von Alexia1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Mann kann auch nicht mehr so gut laufen und wir sind für jede Bank dankbar, wo er sich zur Not mal hinsetzen kann.
Ich finde es eine Bodenlose Frechheit.
Dann sollen doch die Kommunen und Städte mehr Bänke aufstellen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?