25.11.17 15:33 Uhr
 2.457
 

Nach "Yoko Momo": Yoko Ono mahnt auch "John Lemon"-Bar in Hamburg ab

 

Yoko Ono, die Witwe des "Beatles"-Sängers John Lennon ist rechtlich gegen Bar "Yoko Mono" vorgegangen und hat nun auch den zweiten Laden des gleichen Besitzers im Visier: "John Lemon".

Auch dieser Name ist Ono ein Dorn im Auge und sie will auf juristischem Weg eine Namensänderung erzwingen.

Bereits im September hatte sie durchgesetzt, dass die Limonade einer polnischen Firma nicht länger "John Lemon" heißen darf.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hamburg, Bar, Yoko Ono
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Yoko Ono behauptet, nichts mit der Trennung der "Beatles" zu tun gehabt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2017 17:02 Uhr von honso
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
völlig an den haaren herbeigezogen.....
.
anscheinend hat sie nichts besseres zu tun als sich um so einen hanebüchen zu kümmern.....
.
Die Bar lief 17 Jahre unter dem Namen, ohne dass es für die Lennon-Witwe ein Problem darstellte.
Kommentar ansehen
25.11.2017 17:11 Uhr von wapolexx
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Die Alte hat wohl keine anderen Hobbies.
Kommentar ansehen
25.11.2017 17:47 Uhr von hostmaster
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Schild mit einer Zitrone malen und diese mit "John Lemon" beschriften. Kunst.

Ähnlich, aber mit Brille: http://i.pinimg.com/...

Es gibt sogar eine Limo mit Namen: http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
25.11.2017 21:15 Uhr von 24slash7
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Armseliges Gehabe
Die Alte ist bei mir unten durch...
Kommentar ansehen
25.11.2017 22:28 Uhr von Thoretische-Technik
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
die alte ist nur geldgeil...sie lebt vom geld eines toten...das sie die rechte überhaupt hat ist der skandal dabei.
Kommentar ansehen
26.11.2017 09:37 Uhr von honso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sie hat ja noch nicht einmal den namen von john lennon angenommen.....
Kommentar ansehen
26.11.2017 13:17 Uhr von Teufelskeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Denkt mal an Peter Alexander. Als der alt und weich in der Birne wurde, hat der ja auch alles und jeden verklagt...

Yoko war mir schon immer unsympathisch.
Kommentar ansehen
26.11.2017 17:25 Uhr von EAP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch alles Berechnung. Schneller kann man nicht an Geld kommen als mit Abmahnungen.

Schon vergessen? Selbst die Erbengemeinschaft Astrid Lindgrens mahnt Kitas ab weil sie zum Beispiel "Villa Kunterbunt" heisst.

Findige Leute haben sich gedacht was bei Urheberrechtsverletzung etc. funktioniert muss halt auch so klappen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Yoko Ono behauptet, nichts mit der Trennung der "Beatles" zu tun gehabt zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?