24.11.17 18:20 Uhr
 3.126
 

Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen

 

Nora Illi ist Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrates der Schweiz (IZRS) und tritt immer vollverschleiert auf. Jetzt hat sie neue Thesen über das Leben von Muslimen in Europa aufgestellt.

Auf Twitter postet sie ein Bild einer vollverschleierten Frau neben der Gittertüre eines Konzentrationslagers. Dazu schreibt sie: "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Nicht erst wenn es soweit ist."

Nicht nur das Burkaverbot ist für Illi ein Holocaust für Muslime, auch andere Einschränkungen von Muslimen empfindet sie als Unterdrückung. Die Muslime müssten jetzt in Europa richtig loslegen, ansonsten könnte es zu spät für die Ziele des Islam in Europa werden, meinen Illi und der Zentralrat.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verbot, Schweizer, Holocaust, Burka
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2017 18:22 Uhr von Luxemburg
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
Blöde Kuh, Konvertiten sind immer die fanatischsten
Kommentar ansehen
24.11.2017 18:27 Uhr von traumatisiert
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Soll sie eben wieder heimgehen, wenn es ihr in der Schweiz so gar nicht gefällt.
Kommentar ansehen
24.11.2017 18:39 Uhr von CommanderRitchie
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Nicht erst wenn es soweit ist."

Es ist das recht des jeweiligen Landes... da muß man nicht gegen kämpfen... man kann doch einfach dahin gehen, wo es vermeintlich doch so viel schöner ist !!

Auch die Schweiz ist ein freies Land... und jeder kann gehen wenn er möchte... so einfach ist das.
Aber die wollen hier nur ihre Welt einführen - einfügen, anpassen, integrieren ?? Fehlanzeige !!
Aber is schon klar... Mercedes fahren statt Eselskarren, Sozial-Unterstützung beziehen statt Arbeiten, in Teestuben herumlungern statt Sprachkurse besuchen, eigene Gesetze machen statt Landesgesetze akzeptieren, alle Rechte kennen statt Pflichten anzuerkennen, usw usf,
Echt zum Kotzen was hier in Europa abgeht... sollen sich doch einfach vom Acker machen das Gezumpel !!!!!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
24.11.2017 18:41 Uhr von doncazadore
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
@traumatisiert
die ist da geboren und zu hause. und trotzdem fanatisch.
Kommentar ansehen
24.11.2017 18:44 Uhr von Imogmi
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Muslime müssten jetzt in Europa richtig loslegen, ansonsten könnte es zu spät für die Ziele des Islam in Europa werden, meint Illi und der Zentralrat."

das klingt fast wie ein Aufruf zum heiligen Krieg !!
was für Ziele hat der Islam in Europa ? welche Städte sind als Nächstes dran ?
Fragen über Fragen...

und das WICHTIGSTE , aufgrund der Kulturen und Mentalität
hat der Islam so gut wie keine Wurzeln in Europa , also was soll er hier ?
Man kann ihn tolerieren, dulden etc. , aber nicht zur Gefahr der europäischen Bevölkerung werden lassen.
Man kann auch von Gleichberechtigung dieser Religion sprechen , aber nur wenn sie sich integriert und den Gepflogenheiten in Europa anpasst.
Denn wie es jetzt aussieht und praktiziert wird soll sich Europa dem Islam anpassen.

Darum an alle die sich nicht integrieren wollen , sondern mit Gewalt ihre ( rückständige ) Religion durchdrücken wollen,
ihr seid in muslimischen Ländern besser aufgehoben.
Kommentar ansehen
24.11.2017 18:47 Uhr von Salomon111
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Interessanter finde ich die Aussage, dass der Islam Ziele verfolgt in Europa. Vielleicht die immer wieder von Politikern bedtrittene Islamisierung und Errichtung eines Gottesstaates?
Das ist verfassungswidrig und wenn die Burka das Symbol einer verfassungswidrigen Orhanisation ist, ist sie auch verfassungswidrig.
Kommentar ansehen
24.11.2017 18:52 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
das ist ja nun wirklich interessant....was meint sie mit Zielen des Islams? Krankenhäuser bauen? Armenküchen? Bedürftigen helfen? Streetworker?
Kommentar ansehen
24.11.2017 19:26 Uhr von Thomas66
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Die Muslime sollen zurück in ihre Länder gehen, dort können sie und ihr Zentralrat tun und lassen was sie wollen.
Kommentar ansehen
24.11.2017 19:59 Uhr von Fishkopp
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"ansonsten könnte es zu spät für die Ziele des Islam in Europa werden"

Ein Satz der einem klar vor Augen führt welches Ziel das wohl sein würde. Immer schön wenn sich Fanatiker zu erkennen geben.
Kommentar ansehen
24.11.2017 21:17 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.11.2017 21:42 Uhr von BorzModus
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
http://yamechanic.com/...
Unglaublich, wie kann sie es wagen!
Oh mein Gott!
Kommentar ansehen
24.11.2017 22:01 Uhr von sunny.crockett
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@det
Also über kriminelle Schutzsuchende könnte ich dir eine ganze Latte an News anbieten, da fehlt es nicht an täglichem Nachschub.

Bei der doppelten News hast du aber recht, die Erste von gestern habe ich übersehen. .
Kommentar ansehen
24.11.2017 22:06 Uhr von Pinewser
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Religionsfreiheit bedroht uns nun!
GESETZES VORSCHLAG:
ALLE Religiösen Symbole darf man nur auf 1 Meter Entfernung erkennen!
Bleibt nur eine Halskette mit Anhängern oder eine Halbkopfbedeckung wie bei den Juden übrig..
Kommentar ansehen
24.11.2017 23:14 Uhr von 24slash7
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
... ansonsten könnte es zu spät für die Ziele des Islam in Europa werden...

Noch Fragen?
Kommentar ansehen
24.11.2017 23:31 Uhr von walker007
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Muslime müssten jetzt in Europa richtig loslegen, ..."

Ach nee, hat sich da jemand wohl verplappert?
Wer hätte das gedacht! ;-)

Sie legen doch schon los, s. Kölner Silvesternacht etc.

[ nachträglich editiert von walker007 ]
Kommentar ansehen
24.11.2017 23:58 Uhr von auru
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hat man sie irgendwo hin verschleppt?
Sie ist doch nicht eingesperrt.
Wenn ihr die Gesetze nicht passen, dann kann sie jederzeit dorthin gehen, wo sie nicht gelten.
Den Trieb sich zu maskieren, kann jeder bei uns an Karneval oder Fasching ausleben, das reicht.
In Wüstenregionen mag das ja zum Schutz vor der Sonne noch sinnvoll sein, in unseren Breiten nicht.
Für gewalttätige Männer ist das auch ein Problem, weil dann jeder sofort sieht, wenn sie ihrer Frau ins Gesicht geschlagen haben.
Kommentar ansehen
25.11.2017 00:19 Uhr von Leichenvater
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
dann soll sie doch dahin gehen wo es normal ist so rum zu laufen.
Warum sollen wir uns an die anpassen, wenn die es nicht für nötig halten sich an zu passen.
Also Holzklasse Ticket und los.
Kommentar ansehen
25.11.2017 09:08 Uhr von ghostdog76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
TON AUS!
Kommentar ansehen
25.11.2017 09:38 Uhr von Joeiiii
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Nicht erst wenn es soweit ist." ???

Wohl eher: "Bevor die Scharia in einer Demokratie zum Rechtssystem wird, wird Widerstand zur Pflicht!"
Kommentar ansehen
25.11.2017 10:09 Uhr von NinoSiegburg
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich ist diese Vollverschleierung ein Holocaust...Wenn ihr hier eure Religion nicht ausleben könnt geht doch einfach zurück was wollt ihr hier ?
Kommentar ansehen
25.11.2017 11:06 Uhr von Azrael_666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja.. die Alte hat in vielerlei Hinsicht nicht mehr alle an der Murmel.
Kommentar ansehen
25.11.2017 11:06 Uhr von Azrael_666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Konvertiten meinen immer alles 150%ig machen zu müssen.. und machen sich damit doppelt lächerlich.

[ nachträglich editiert von Azrael_666 ]
Kommentar ansehen
25.11.2017 11:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sunny.crockett
"Also über kriminelle Schutzsuchende könnte ich dir eine ganze Latte an News anbieten, da fehlt es nicht an täglichem Nachschub."
In Deutschland werden jährlich rund 6 Mio. Straftaten begangen, also durchschnittlich über 10.000 täglich. Wenn man mal von nur 1% Flüchtlingen und nur durchschnittlicher Kriminalität ausgeht, hat man also täglich schon über 100 durch Flüchtlinge begangene Straftaten. Da hättest du einiges zu tun.
Kommentar ansehen
25.11.2017 11:41 Uhr von CDU-Kofferträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TON AUS!!!
Kommentar ansehen
25.11.2017 11:54 Uhr von wapolexx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
-Die Muslime müssten jetzt in Europa richtig loslegen-

Verzieh Dich Du Vo... und verbreite Deinen Islam in Deiner Heimat.
Schmarotzer.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?