24.11.17 11:04 Uhr
 1.968
 

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus

 

Ein Münchner Schuhgeschäft hat eine neue Lieferung erwartet, doch was die Post in dem Laden abgab, war alles andere als die bestellte Ware.

In dem Paket befand sich eine Samenspende: "Es sah wirklich gefährlich aus. Ich dachte kurz an eine Bombe oder explosive Flüssigkeiten", so der Ladenbesitzer.

Der etwa ein Meter hohe Behälter aus Dänemark enthielt gefrorenes, menschliches Sperma und es gab sogar eine Anleitung, wie man dieses richtig zu benutzen habe. Der Lieferant DHL konnte noch nicht erklären, wie es zu diesem Missgeschick kommen konnte.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Post, Sperma, Schuhgeschäft
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2017 11:37 Uhr von dillschwaiger
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Wie groß ist den der Eimer?Da muß einer aber für lange ge- spendet haben.
Kommentar ansehen
24.11.2017 11:43 Uhr von Tuvok_
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Witzknicker ! Sperma wird mit Flüssigem Stickstoff gekühlt und die Flaschen dafür sind SEHR gut Isoliert.
Kommentar ansehen
24.11.2017 12:00 Uhr von 24slash7
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wer bestellt den bitteschön menschliches Sperma aus Dänemark?
Welche Experimente werden da gemacht? rofl
Kommentar ansehen
24.11.2017 13:42 Uhr von meisenfdazu
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ist halt zu 100% reine Schuhwichse.
Kommentar ansehen
24.11.2017 21:14 Uhr von Wildcard61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nennt sich Deware-Gefäss und dürfte mehr als eine Spende enthalten.
Kommentar ansehen
25.11.2017 02:10 Uhr von CheesySTP
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Traurige an der Geschichte ist, dass so eine "Ware" mit DHL versendet wird.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?