23.11.17 15:46 Uhr
 3.950
 

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht

 

Ajit Pai, der von Präsident Donald Trump eingesetzte Leiter der US-Regulierungsbehörde fürTelekommunikation (FCC), hat angekündigt, die Netzneutralität aufheben zu wollen, die Barack Obama aufrecht erhalten hatte.

Damit droht eine Art Zwei-Klassen-Internet, denn eine privatwirtschaftliche Zensur wäre möglich und mächtige Provider könnten dafür sorgen, dass man nur noch gegen Bezahlung Dienste erreichen kann.

Zudem hätte dieser Schritt auch eine politische Dimension: Unliebsame Konkurrenten sind leicht auszuschalten.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Regierung, US, US-Regierung, Netzneutralität
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple Watch rettete Mann vermutlich Leben: Herzinfarkt drohte
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2017 17:37 Uhr von jupiter12
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
"Zudem hätte dieser Schritt auch eine politische Dimension: Unliebsame Konkurrenten sind leicht auszuschalten......"


darum sind genau die Repulikaner dafuer...
Kommentar ansehen
23.11.2017 18:19 Uhr von Xaardas
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Also DAS nenne ich mal ein Ende der Demokratie.

Grauenhafte Entwicklung das ganze. Nicht nur auf der demokratischen Ebene ist alleine der wiederholte Vorstoß ein wahrer Alptraum, auch Marktwirtschaftlich spielt es nur den großen Konzernen und natürlich den Leuten in die Hände (Politiker/ Manager usw.) welche nur zu gerne kleinere Journalisten oder Unternehmen mundtot machen wollen.
Kommentar ansehen
23.11.2017 21:15 Uhr von Me007
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Kann ich mir das so vorstellen wenn ich bei dem Provider CDU einen Vertrag abschliese kann ich auf einmal die seite der Grünen Partei nicht mehr erreichen und wenn ich beim Provider AFD einen Vertrag abschliesse kann ich überhaupt keine Politischen Seiten mehr erreichen.?
Sprich z.B. Unitymedia bestimmt ob ich z.B. DarkWeb Seiten oder ShortNews besuchen DARF? das evt. sogar durch je mehr man zahlt umso mehr kann man erreichen?
Ist das dann auch bei TELEFONIREN?
Kommentar ansehen
23.11.2017 22:23 Uhr von svizzy
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das internet lief die ganze zeit ohne diesen "Netzneutralitäts" schwachsinn. Guckt man genauer ins gesetzt wird man feststellen, das dieses gesetz nur der weiteren Monopolisierung von Facebook, Google und Twitter hilft. Deswegen wollen die das auch und haben eine menge Geld in lobbying gesteckt.
Kommentar ansehen
24.11.2017 15:27 Uhr von floflop
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
das wäre das ende des internets, es wird sich dann ein neues aufbauen...
Kommentar ansehen
24.11.2017 16:48 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"es wird sich dann ein neues aufbauen... "
Wie soll das gehen?
Kommentar ansehen
24.11.2017 16:50 Uhr von Naikon
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Immer wenn ich soetwas lese, denke ich mir, wie dumm diese Menschen eigentlich sind, weil sie absolut keinen schimmer davon haben, was Sie überhaupt von sich geben.

Netzneutralität, gibt es nicht - außer im Darknet.
Egal wo du bist, du hinterlässt ne Spur. Im Darknet kann diese aber keinem Standort zugeordnet werden.

"Damit droht eine Art Zwei-Klassen-Internet, denn eine privatwirtschaftliche Zensur wäre möglich und mächtige Provider könnten dafür sorgen, dass man nur noch gegen Bezahlung Dienste erreichen kann."

Sollte dies der fall werden, wird es sicher nicht lange dauern bis es erste Multiplex Anbieter geben wird - ein Bundle 20 Anbieter.
Kommentar ansehen
25.11.2017 14:12 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Naikon
"Netzneutralität, gibt es nicht - außer im Darknet.
Egal wo du bist, du hinterlässt ne Spur. Im Darknet kann diese aber keinem Standort zugeordnet werden."
Das nennt sich Anonymität im Internet, nicht Netzneutralität.
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.11.2017 23:19 Uhr von Steven_der_Weise
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre mir neu das die Amis geschweige denn Trump allein über das Internet entscheiden könnten, und ob die aus Amiland ein zweites China machen(Auf das Internet bezogen), ist mir ziemlich wurscht.
Kommentar ansehen
26.11.2017 09:50 Uhr von Bigobelix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du vergisst dabei, dass es auch bei uns diese Pläne gibt. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis wir das einführen müssen, weil die EU das beschlossen hat.
Kommentar ansehen
26.11.2017 22:37 Uhr von Thoretische-Technik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@svizzy:

nein es wird dazu beitragen das sich die usa noch mehr ins abseits bewegt...

die "ära" usa als wirtschaftsmacht geht zuende...und asien nimmt ihren platz immer mehr ein...

wirtschaftlich wird sich das anfangs sogar vieleicht lohnen..aber auf lange sicht, werden die leute ebend wieder mehr ohne internet leben.
aber grade us unternehmen der it-branche leben davon, das möglichst viele sie in anspruch nehmen....

solche bestrebungen sind einfach dumm...seht euch win10 an...da sieht man genau was aus solchen bestrebungen wird...die leute lehnen es ab...weil der anteil an win10, für 2 jahre nach markteinführung...recht überschaubar ist.

[ nachträglich editiert von Thoretische-Technik ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?