23.11.17 11:26 Uhr
 645
 

Schweiz: Islamrat-Funktionärin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust

 

Nora Illi, die Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats der Schweiz (IZRS), hat mit einem Twitter-Post für Empörung gesorgt.

Zu sehen ist eine vollverschleierte Frau neben eine Konzentrationslager-Tor und darunter steht der Satz: "´Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.´ Nicht erst wenn es soweit ist." Dazu kommen die Hashtags, die auf den Holocaust hinweisen wie #Dachau und #Neveragain.

Illi will mit dem Post das Burka-Verbot in Österreich kritisieren, das gezielt gegen eine Minderheit eingeführt sei. Sie verteidigt den umstrittenen Post und verweist auf angebliche Parallelen von Antisemitismus und Islamophobie.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Verbot, Holocaust, Burka, Islamrat
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2017 11:54 Uhr von bingobanga
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Dann soll die Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats Nora Illi, dorthin fahren wo sie herkommt, dort wird ihr niemand das tragen von Burka verbieten.
Europa ist nicht der Islam, hier trägt man kein Burka und wem das nicht passt der braucht hier nicht zu bleiben.
Kommentar ansehen
23.11.2017 12:27 Uhr von Eule99
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Gäste stellen Ansprüche und das ist erst der Anfang .
Geht einfach dorthin wo ihr herkommt , da bekommt ihr das was ihr kennt
Kommentar ansehen
23.11.2017 12:37 Uhr von dillschwaiger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die kann den ganzen Tag in ihrer Wohnung mit Burka herumgeistern,da hat keiner was gegen.
Kommentar ansehen
23.11.2017 12:45 Uhr von Gierin
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Muslime habe sich ja bekanntlich immer schon vehement für die Juden eingesetzt! (Oder "gegen"? Bin grad zu faul zum recherchieren)
Kommentar ansehen
23.11.2017 14:55 Uhr von bigX67
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@bingobanga & eule:

frau illi ist geborene schweizerin. extra für euch: mit schweizer-arischen genen.
sie ist kein gast und kommt aus dem kanton zürich.

@ll:

ist schon wieder lustig, wie schnell und intensiv ihr auf eine plumpe provokation einsteigt.
Kommentar ansehen
23.11.2017 22:08 Uhr von bingobanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bigX67

Danke für die Info, habe mich etwas im Bezug auf sie und ihren Mann informiert.

Ich hoffe nur dass der Schweizer Geheimdienst, sie und ihren Mann beobachtet.
Der Typ ist richtig krank, er sollte eigentlich weggesperrt werden, genau solche kranke Spinner verüben Anschläge.
Kommentar ansehen
24.11.2017 00:08 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigX67
Sie SAGT sie heisse Illi und sei eine geborene Schweizerin. Nachprüfen kann man das nicht. Es hat sie ja noch niemand gesehen!
Kommentar ansehen
24.11.2017 12:53 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gierin:

ich bezweifel, dass sie ihr passfoto mit burka machen durfte. bei personenkontrollen muss sie auch ihr gesicht zeigen.

@bingobanga:

habe ja nicht behauptet, sie wäre toll;).
aber die stumpfen "ausländer-raus"-sprüche greifen bei ihr nicht.
Kommentar ansehen
16.01.2018 18:04 Uhr von Dr_Simi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat da wieder jemand, der seine abartigen Ansichten von Moral und Tugend nicht sachlich begründen kann, in seiner Erklärungsnot das Totschlagargument ausgegraben?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?