20.11.17 13:51 Uhr
 6.805
 

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tchibo

 

Sieben Syrer zwischen 13 und 18 Jahren haben eine Tchibo-Filiale am Essener Hauptbahnhof verwüstet. Zuerst hatten sie eine Frau außerhalb des Geschäftes angepöbelt. Als Ladendetektive die Lage beruhigen wollten, reagierten die jungen Männer mit Aggression.

Die Ladendetektive wurden angegriffen, einer mit einem Messer verletzt. Der Mann musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Jugendlichen verwüsteten die Filiale, rissen Regale um und nutzten die Stangen als Waffen.

Mit Hilfe von Zivilfahndern konnten die Jugendlichen festgenommen werden. Die Filiale musste geschlossen werden. Die Täter werden wegen schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung und Landfriedensbruch angeklagt werden.


WebReporter: sunny.crockett
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Essen, Gruppe, Syrer
Quelle: br.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2017 13:53 Uhr von 24slash7
 
+89 | -5
 
ANZEIGEN
Wurden aber schon wieder auf freien Fuß gesetzt...
Wo, in Syrien hoffentlich?
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:04 Uhr von Little_Rabbit
 
+64 | -5
 
ANZEIGEN
Sofort ausweisen, aber OHNE die Möglichkeit dagegen zu klagen!
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:14 Uhr von shadow_reaper
 
+58 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Täter werden wegen schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung und Landfriedensbruch angeklagt werden, wurden aber schon wieder auf freien Fuß gesetzt. "

Finde den Fehler
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:15 Uhr von saxo
 
+54 | -3
 
ANZEIGEN
Das neue Deutschland.
Seit Sommer 2015, hat es sich verändert,
und es wird nicht besser.
Es wird schlimmer, von Jahr zur Jahr.

Viel Arbeit für die Polizei bisher, und wahrscheinlich wird es noch mehr werden.

Wenn eine Kaffeladen angegriffen wird, was kommt als nächstes ?

Von der Gewalt selbst geflohen, wird jetzt in Deutschland Gewalt verbreitet.
Ironie des Schicksals.

Deutschland hat sich die Kriminalität importiert.

[ nachträglich editiert von saxo ]
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:28 Uhr von haguemu
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Klar die hatte wohl einen festen (lol) Wohnsitz und eine Gefährdung geht von Schlägern eh nicht aus.

Vielleicht sollten deren Asylanträge von der FDP bearbeitet weden!
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:38 Uhr von Phone83
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Wir schaffen das!
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:40 Uhr von derlausitzer
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Wer bezahlt die Schäden?
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:45 Uhr von physicist
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
„Tschibo“ ?
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:49 Uhr von Naikon
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Die armen Kinderchen müssen tragisches durchgemacht haben.
Wir sollten ihnen vielleicht etwas den Arsch lecken, damit sie sich besser fühlen...

wtf
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:49 Uhr von hesch
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Bin immer wieder begeistert wie schön und einfach sich doch unsere Goldjungs integrieren lassen.
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:54 Uhr von Feinripptraeger
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Warum hier immerwieder Leute posten was man mit solchen Tätern alles machen sollte, ist mir schleierhaft, es wird doch nicht gemacht.

Wir haben eine insuffiziente Politik und eine noch insuufizientere Justiz.

Protestierst du gegen G20 wirst du monatelang inhaftiert, aber klaust du wie ein Rabe, begrapschst Frauen, verprügelst du harmlose Bürger und vor Allem, bist du ein traumatisierter Schutzsuchender, dann bläst man dir noch Geld in den A....
Kommentar ansehen
20.11.2017 14:57 Uhr von shadow_reaper
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
@Feinripptraeger

Glückwunsch, Du hast den Fehler gefunden
Kommentar ansehen
20.11.2017 15:13 Uhr von BurnedSkin
 
+5 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2017 15:27 Uhr von wapolexx
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam bin ich dafür solches Pack einzuknasten oder besser aus dem Land zu jagen inkl. der Verantworlichen in der Politik.
Kommentar ansehen
20.11.2017 15:30 Uhr von NinoSiegburg
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Danke Frau Merkel..Das alles haben sie erst ermöglicht...und nicht genug nein jeder Parksünder wird härter bestraft wie diese Subjekte...
Kommentar ansehen
20.11.2017 15:31 Uhr von Copykill02
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Willkommenskultur Undankbar in den Ar.. gefi..t.

Solange es immer noch Politiker gibt die die Wahrheit nicht erkennen wollen, wird sich daran auch nichts ändern.

Die sollten sich mal Fragen warum es unter den Flüchtlingen etliche gibt, die mit einer Selbstverständlichkeit Dealen, Überfallen, Rauben und Zerstören, als wenn es das normalste der Welt wäre.

Die Lachen sich doch über dieses Land und seine Bürger kaputt und je mehr die Bevölkerung und die Politik nachgibt desto Angriffslustiger werden diese Kriminellen.
Und fühlen sich auch noch bestätigt.
Kommentar ansehen
20.11.2017 15:50 Uhr von AntiDepp
 
+7 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:01 Uhr von AntiDepp
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:10 Uhr von det_var_icke_mig
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:25 Uhr von TONY-MARRONY
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
13 bis 18 Jahre alt ?
Vermutlich eher 23 bis 28 Jahre alt.
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:39 Uhr von meisenfdazu
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Täter werden wegen schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung und Landfriedensbruch angeklagt werden"

Wenn ich das schon lese.

Das kostet jetzt wieder, und kostet , und kostet, .......am ende nur wieder unser Geld.
Denn die haben eh nichts und können den Schaden nicht ersetzen, geschweige denn die Gerichtskosten bezahlen.

Schutzsuchende Rocken die Casbah, der deutsche Steuerzahler zahlt die Rechnung.

[ nachträglich editiert von meisenfdazu ]
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:44 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:48 Uhr von Waterboy7000
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Nur auf br.de klingt es so als wären sie straffrei davon gekommen. Auf Bild steht zumindest das die Ermittlungen noch andauern, sie aber erstmal wieder auf freiem Fuß sind. Auf WAZ und Express steht nichts davon das sie freigelassen wurde.

Wenn es so ist, dann glaubt man scheinbar das die Fluchtgefahr gering ist, oder sie werden überwacht.

Wäre schön wenn solche Nachrichten nicht immer so ungenaue Informationen beeinhalten würden.
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:52 Uhr von meisenfdazu
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@det_var_icke_mig
"@meisenfdazu: willst du damit etwa fordern den Rechtsstaat abzuschaffen, nur weil der Geld kostet? "

Natürlich nicht.
Aber diese Typen werden so keine gerechte Strafe bekommen.
In die Tasche greifen braucht man denen nicht, da ist nichts drin.
Und über die verhängte Strafe lachen die sich kaputt.
Sowas wie die brauchen wir hier nicht.Raus damit, egal wohin.
Kommentar ansehen
20.11.2017 16:55 Uhr von meisenfdazu
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@ Waterboy7000
"oder sie werden überwacht."

Wovon träumst Du denn ?

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?