19.11.17 21:34 Uhr
 848
 

Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

 

In Niedersachsen wurde vor vierzig Jahren das Eichgesetz geändert - und damit die bedrohte "Lüttje Lage" gerettet. 1-cl-Gläser sind seit 1977 wieder europaweit erlaubt, davor waren für Korn ein Mindestmaß von 2 cl vorgeschrieben.

Bundesminister Egon Franke, Bundeswirtschaftsminister Hans Friedrichs und Otto Graf Lambsdorff sowie der Bundestagsabgeordnete Detlef Kleinert, allesamt trinkfeste Politiker protestierten damals gegen die EU-Verordnung der genormten Glasgrößen.

Ehemalige Bruchmeister haben nun erstmals einen Festtag für Hannovers Nationalgetränk ausgerufen. Die "Lüttje Lage" zu trinken ohne zu kleckern, ist für Ungeübte nicht einfach.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Niedersachsen, Lage, Welttag
Quelle: haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2017 15:43 Uhr von wapolexx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
1 cl und 2 cl sind viel zu klein, da lobe ich mir doch die Ostblockvariante, 100 Gramm oder wenigstens 50 Gramm :-)
Kommentar ansehen
20.11.2017 22:04 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die besagten Leute so trinkfest wären, hätten sie nicht über die grö0eren Gläser geklagt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?