19.11.17 12:38 Uhr
 2.360
 

"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut

Ben Affleck hat nun in der Talkshow "The Late Show" erzählt, dass er vom Set des "Justice League"-Films geklaut hatte. Er hatte einen Batarang mitgenommen, bei dem es sich um einen Bumerang handelt, der die Form des Batman-Emblems hat.

Das Filmstudio Warner Bros. bemerkte aber den Diebstahl und hatte dem Schauspieler prompt eine Rechnung geschickt. "Wie sich herausgestellt hat, sind Batarangs nicht billig", so Affleck.

Unterdessen machte Affleck wieder Schlagzeilen, weil er wohl bei "Justice League" das letzte Mal Batman spielen wird. Für den alleinstehenden "The Batman"-Film soll Jake Gyllenhaal im Gespräch sein.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ben Affleck, Filmset
Quelle: comicbook.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ben Affleck soll davon gewusst haben, dass Harvey Weinstein Frauen belästigte
Ben Affleck wieder raus: "Batman" bekommt nach Regisseur auch neues Drehbuch
Schluss mit "Bennifer": Jennifer Garner und Ben Affleck lassen sich scheiden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2017 15:09 Uhr von JustMe27
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, ich finde Affleck war eine Zwischenlösung, wenn auch keine ganz schlechte. Bale war schon genial, aber seine Trilogie war eben Teil einer sehr düsteren eigenen Story, in der Batman eigentlich schon ein gutes Stück älter ist und passt nicht zur eher poppigen JL-Version. Gyllenhaal... Kenne glaube ich nicht genug von ihm, um sagen zu können, ob ers bringt oder nicht.
Kommentar ansehen
19.11.2017 15:38 Uhr von wotan5456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hielt anfangs garnicht von affleck als batman aber nach dem ich die extended version von batman v superman gesehen habe bin ich zwar immer noch kein fan von ihm hab mich aber an affleck gewöhnt... und möchte jez nicht schon wieder ein wechsel haben

dann sollten sie batman eher sterben lassen und von einen anderen char. ersetzen lassen wie robin oder nightwing oder wie die da alle noch heißen^^

die 3 bale filme bleiben für mich aber das nonplus ultra der batman filme alleine schon weil die nicht so abgedreht sind sondern sich eher am realismus bedienten finde ich zumindest

[ nachträglich editiert von wotan5456 ]
Kommentar ansehen
19.11.2017 16:13 Uhr von JustMe27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wotan, es gab 5 oder je nach Zählweise 6 Robins, einer davon, ich glaube Tim Drake, war auch einige Zeit Batman. Nightwing ist Dick Grayson, der erste Robin, der sich aber im Gegensatz zu Batman weigert, zu töten, außer es läßt sich gar nicht vermeiden. Daher auch die Entzweiung, aber sie arbeiten später teils auch wieder zusammen.
Kommentar ansehen
19.11.2017 18:54 Uhr von funi31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fand Affleck total ungeeignet als Batman. Bin aber auch ein Vertreter der "Never change an universe" Philosophie wonach ein Schauspieler niemals zwischen DC & Marvel wechseln sollte (Affleck war ja mal Daredevil).

Chris Evans war zwar auch die Fackel bei den F4 und ist jetzt Captain America aber er blieb Marvel wenigstens treu

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ben Affleck soll davon gewusst haben, dass Harvey Weinstein Frauen belästigte
Ben Affleck wieder raus: "Batman" bekommt nach Regisseur auch neues Drehbuch
Schluss mit "Bennifer": Jennifer Garner und Ben Affleck lassen sich scheiden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?