19.11.17 09:58 Uhr
 1.016
 

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen

Medienberichten zufolge ist die Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten bei der Bundeswehr stark gestiegen.

Bis Ende September wurden 187 Verdachtsfälle von sexuellen Übergriffen gemeldet, deutlich mehr als gegenüber dem Jahr 2016, wo es offiziell 128 waren. Elf Vergewaltigungen kamen bis zum 14.11.2017 zur Anzeige.

Das Ministerium führt den Anstieg der gemeldeten Fälle darauf zurück, dass Opfer nicht länger schweigen. Die Dunkelziffer sinkt, so das Verteidigungsministerium.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Zahl
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2017 10:46 Uhr von puravidaa
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.11.2017 11:20 Uhr von Bigobelix
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ich wäre für sofortige Auflösung der Bundeswehr.
Kommentar ansehen
19.11.2017 13:36 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.11.2017 14:13 Uhr von nilpeerd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Von allgemeinem Interesse könnte sein wie hoch die angebliche Dunkelziffer ist. Dann ist auch leicht zu überprüfen ob und um wieviel sie reduziert ist.

[ nachträglich editiert von nilpeerd ]
Kommentar ansehen
19.11.2017 14:44 Uhr von Suffocatio
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Bei wem wollen die Mädels sich eigentlich im Ernstfall beschweren wenn´s mal kracht!
Diese Söldnerweiber haben ja keine Ahnung was ihnen da so blüht!
Da nützen ihre Tage haben auch nix!
Sucht euch nen anständigen Job als Putze!
Kommentar ansehen
19.11.2017 15:11 Uhr von Uschi85
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Es war schon ein großer Fehler Frauen dort aufzunehmen. Für die einen klingt es rückständig und für die anderen normal. Sie sollen sich um Nachwuchs kümmern, dann brauchen wir auch keinen Zuzug aus kulturfremden Ländern. Und Migranten überhaupt da aufzunehmen und an eine Waffe zu lassen ist das Gruseligste überhaupt.
Kommentar ansehen
19.11.2017 15:14 Uhr von Uschi85
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Eva Herrmann wurde einst im öffentlichen Fernsehen, wofür die Bevölkerung auch noch Geld bezahlt, diffamiert, von dem größten Schleimer nach Friedmann, Kerner.
Sie hat nichts weiter gemacht, als die wahre Rolle der Frau im Fernsehen und mit Printmedien zu präsentieren. Ein Fehler im Gutmenschenfernsehen und für Alt 68er.
Aber da kann man sich den Mund fusslig reden. Egal was man sagt, es ist böse böse böse :D
Das liegt wohl daran, dass die Menschen nur noch von 12 bis Mittag denken.
Kommentar ansehen
19.11.2017 22:47 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Uschi

Was willst du mit deinen Beiträgen sagen? Dass die Frauen selbst schuld sind, weil sie zur Bundeswehr gingen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?