17.11.17 12:34 Uhr
 4.528
 

Jugendwort des Jahres ist "I bims"

 

Hallo, "I bims": Das neue Jugendwort des Jahres 2017.

Die Verballhornung von "ich bin´s" wurde von der Jury des Langenscheidt-Verlags vor Konkurrenten wie napflixen und tinderjährig ausgewählt.

Letztes Jahr gewann der Ausdruck "fly sein", in der Hip-Hop-Szene wird er alternativ für jemand oder etwas "geht besonders ab" verwendet.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jugendwort
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2017 12:52 Uhr von Steven_der_Weise
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Faszinierend das es Leute gibt, die Zeit und Geld haben sich um solchen Blödsinn zu kümmern.
Kommentar ansehen
17.11.2017 13:14 Uhr von One of three
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Noch faszinierender ist dass Degeneration prämiert wird..
Kommentar ansehen
17.11.2017 13:22 Uhr von hypertrax
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
klingt fasst bayrisch, wers braucht :)
Kommentar ansehen
17.11.2017 13:59 Uhr von bo0z
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist bayrisch...
Kommentar ansehen
17.11.2017 14:21 Uhr von PureLiebe
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
«I bims» ist «Jugendwort des Jahres»
https://www.rnz.de/...
Kommentar ansehen
17.11.2017 16:16 Uhr von Uschi85
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Die degenerierte Jugend. Sehr schön... und das wird noch von Deutschland, welches sich ja abschafft, unterstützt. Jugendliche können nichtmal mehr richtig Deutsch schreiben. Kinder lernen schreiben durch hören, oder sprechen. Dadurch können sie nicht schreiben und Lehrer beißen sich dann in der höheren Schule die Zähne an ihrem Unvermögen aus richtig zu schreiben. Ich bin so froh, in Zeiten geboren zu sein, wo die Welt noch in Ordnung war. Zumindest für uns :)
Ich wüßte gern, welches Schwachsinnswort noch dazu kommt. Kommt dann eigentlich noch _Innen hinten dran, um auch niemanden zu diskrimineren? Würde mich schon interessieren. Heißt das dann I bims_Innen? :D
Kommentar ansehen
17.11.2017 21:39 Uhr von Buck-Ofama
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
wichtiger wäre zu erfahren, wieviele 4 jährige für diese studie überhaupt befragt wurden, damit das überhaupt repräsentativ sein kann.
Kommentar ansehen
18.11.2017 06:00 Uhr von 1Beamy1
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Bitte die nachfolgenden Sätz überprüfen, in korrektes Deutsch umformilieren und erst dannach über die Sprachproblematik der Jugend referieren.

"Jugendliche können nichtmal mehr richtig Deutsch schreiben. Kinder lernen schreiben durch hören, oder sprechen. Dadurch können sie nicht schreiben und Lehrer beißen sich dann in der höheren Schule die Zähne an ihrem Unvermögen aus richtig zu schreiben."

"ch bin so froh, in Zeiten geboren zu sein, wo die Welt noch in Ordnung war."

Einige Posts sind wirklich schwehr zu lesen. Die Jugendsprache ist mitunter anders, aber auch kreativ und innovativ. Die Kids am Ende der 80er und in den 90ern wurden als 0-Bock Generation bezeichnet. Noch in den 2000ern wurden die 90er als verlorenes Jahrzent bezeichnet. Jetzt lief ein Fernsehspot, in welchen von den 90ern als dem geilsten Jahrzehnt ever gesprochen wurd. Der Blick wandelt sich im Laufe der Zeit.

Die heutigen Probleme haben wir zum großen Teil den Hippies der 68er Ära zu verdanken. Diese haben, im realen Leben angekommen, ihre Ideale über Bord geworfen. Nicht die Jugend ist das Problem!

Man kann nicht permanent an allen Ecken und Enden sparen und sich dann wundern, dass es kracht. Wir verschenken zum Beispiel die ersten 6 Jahre unserer Kinder, weil der Bereich frühkindliche Bildung nur unzureichend gefördert wird. In den Schulen ist dann Grundlagenarbeit zu leisten, die bereits sitzen sollte. Das kostet locker ein weiteres Jahr. Auch sind unsere Schulen sind kaputt gespart.

In Sachsen hat ein neuer Kultusminister geschrieben, dass er Lehrkräfte wieder in den Beamtenstatus heben will. Ein Aufschrei über Parteigrenzen hinweg ... Haupttenor, es war ja nicht abgesprochen. Man hat ihn zurückgepfiffen. In der angestoßenen Diskussion ging es nicht um Inhalte, es ging um Macht.

Bei all dem brsaucht man sich nicht zu wundern, dass das Abi in 12 Jahren scheiterte. Wenn man eine gute Idee hat und ABI in 12 Jahren ist eine solche, muss man auch die Rahmenbedingungen schaffen, die zur Umsetzung notwendig sind.
Kommentar ansehen
18.11.2017 08:12 Uhr von a.maier
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@1Beamy1..."Einige Posts sind wirklich schwehr zu lesen.".."Bei all dem brsaucht man sich nicht zu wundern"... Denk an das Glashaus und lass die Steine fallen. Menschen machen Fehler.

[ nachträglich editiert von a.maier ]
Kommentar ansehen
19.11.2017 08:26 Uhr von JetLag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Degeneration Pur! Meine Generation hat zu Jugendzeiten auch Wörter und Sätze verdreht und verfälscht. Das war aber immer noch verständlich.
Wenn ich heute auf die Straße (ins wirkliche Leben) gehe lerne ich automatisch arabisch, russisch, türkisch, eifonisch, googlisch, androidisch, transkastanisch und was es sonst noch an Kauderwelsch gibt. Ohne mind. 17 Wörterbücher bin ich aufgeschmissen.
Kommentar ansehen
20.11.2017 15:49 Uhr von Fanille
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja eigentlich sind das ja 2 Wörter und nicht ein Wort.
Aber was solls.

Aber ich finde das schon interessant.
Das ist halt auch ein Stück Geschichte und interessant zu beobachten wie sich eine neue Sprache entwickelt.
Deutsch ist ja nicht gleich Deutsch - wer mich als Österreich sprechen hört kann das sich nachvollziehen. Aber auch bei uns haben wir diverse Dialekte - sowie in der Schweiz und die Hamburger reden auch anders als die Berliner oder die Bayern - nur die Schwaben reden alle deutscher!
Und irgendwann wird man feststellen können, dass die lokalen Dialekte und Mundarten wieder abnehmen und eine neue deutsche Sprache am entstehen ist - von der Nordsee bis Klagenfurt.
Viele können oder wollen das nicht verstehen - aber wenn es jetzt keine Menschen gibt, die sich damit befassen, ist es in 20 Jahren ein endloses Puzzle, bei dem die Teile sehr mühselig wieder zusammengesetzt werden müssen damit es am Ende ein Gesamtbild für die Entwicklung der Sprache ergibt.
Kommentar ansehen
20.11.2017 20:27 Uhr von Wildcard61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sumsen statt Bimsen.
Kommentar ansehen
26.11.2017 18:00 Uhr von Uschi85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@1Beamy1
Danke für deine Meinung, und ich bin sogar deiner Ansicht, dass meine Sätze auch nicht immer korrekt geschrieben sind. Ich schreibe recht schnell, aber ich benutze Worte, die jeder versteht. :)
Auch liegt es daran, dass die degenerierten Orbigen eine ganze Generation verschandelt haben, indem sie einfach mal eine neue Rechtschreibung rausbrachten, ohne zu warten bis die einen aus der Schule sind und die anderen nachkommen. So ist das.
Darum sind meine Sätze nicht immer die Besten, jedoch kann ich mich dennoch über so einen Unfug aufregen.
Übrigens, ich habe auch mal Cool und ähnliches gesagt. Nun gehe ich wieder zum Deutschen und ich schreibe es nicht cool sondern kuhl.
Es geht hierbei nicht darum, ob man Sätze vollkommen korrekt schreibt, sondern um die komplette Zerstörung einer Sprache. Dieser Artikel ist nur die Spitze des Eisbergs. Genderwahn und Neutralisierungssprache kommen noch hinzu. Man darf ja um Gottes Willen keinen diskriminieren.
Ich denke und hoffe, dass du weißt was ich meine.

Danke fürs Lesen.
Grüße

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?