17.11.17 12:14 Uhr
 4.795
 

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern

 

Wissenschaftler haben offenbar herausgefunden, warum Mitglieder der Religionsgemeinschaft der Amish im Schnitt zehn Jahre länger leben und dabei meist bis ins hohe Alter gesund bleiben.

Grund dafür sei die lebensverlängernde Genmutation Serpine1, die zu einem starken Rückgang der Produktion des Proteins PAI-1 führe: Dieses Protein hat einen starken Einfluss auf den Alterungsprozess.

Die Amish leben abgeschottet und lehnen das moderne Leben ab: Durch diese geografische und genetische Isolation konnte es wohl dazu kommen. Die Forscher wollen nun ein Medikament entwickeln, das den Effekt der Genveränderung imitieren soll.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Genmutation
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2017 12:43 Uhr von Steven_der_Weise
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Gene LoL Ich halte zwar nichts von Sekten, aber ich gestehe den Amish zu, einen sicher gesünderen Lebenswandel zu führen, wahrscheinlich ohne Mac und Burger King etc
Kommentar ansehen
17.11.2017 16:42 Uhr von weitwech
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
die Religionsgemeinschaft der Amish hat einen besonders guten Vorteil:

Sie essen nichts aus dem Supermarkt, mit genmanipuliertem, gespritztem, oder sonstwie veränderten und zugesetzten Lebensmitteln.

Dabei sind sie immer gut in Bewegung, weil sie alles was elektrisch oder mit Motor läuft nicht anrühren wollen.
Ergo alles gesünder.

Und weiterhin leben sie fern der "normalen" Welt.
Ergo bleiben auch umweltliche Einflüsse etwas weniger hängen.

Da werden auch erfolgreiche Genmanipulationen an anderen nicht wirklich helfen, wenn diese weiterhin in Großstädten leben mit dem ganzen Seuchen-food und den Umwelteinflüssen, inklusive Bewegungsmangel!
Kommentar ansehen
17.11.2017 22:31 Uhr von Thoretische-Technik
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Steven_der_Weise:

ich kenne amish leute...und soooooo isoliert leben die meisten nicht mehr...

und mac, smartphone usw....kennen die auch (bzw benutzen die auch!).

aber du hast recht: radikale ala katholiken/islamisten usw....leben noch so isoliert

information am rande: die amish in den usa haben mehr geld, als die ganze katholische kirche weltweit hat.....

[ nachträglich editiert von Thoretische-Technik ]
Kommentar ansehen
17.11.2017 22:38 Uhr von Thoretische-Technik
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ weitwech:
das bild was in europa von den amish "rumgeht" ist falsch!

die meisten leben heute ganz normal...wie jeder andere...mit strom, computern,autos usw.

es gibt einen verschwinded kleine zahl...die noch im "alten" style leben (die wohl der artikel meint).

ich habe freunde bei den amish...die sogar schon bei mir in hongkong (mein zuhause) waren.
Kommentar ansehen
18.11.2017 10:01 Uhr von Salomon111
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hat wohl eher damit tu tun, dass sie innerhalb ihrer Gruppe bleiben. Da können sich Mutationen erhalten. Abgeschottete Tierpopulationen entwickeln sich anders und die Irgendwie haben sich auch unterschiedliche menschliche Rassen entwickelt. Also eigrntlich nkchts ungewöhnliches. Wir sind eben nicht alle gleich.
Kommentar ansehen
18.11.2017 17:08 Uhr von Marco Werner
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Thoretische-Technik
Was du meinst,sind aber Mennoiten, keine Amische. Mennoniten könnte man allenfalls als "Amish Light" bezeichnen, eben weil sie sich den Vorzügen der modernen Welt nicht ganz und gar verschließen. Die Mennoniten arbeiten zum Teil auch in Firmen der "Englischen", haben z.T. sogar eigene Läden,wo sie ihre (landwirtschaftlichen) Produkte verkaufen. Sogar mitten in der Großstadt arbeiten welche (z.B. im Reading Terminal Market in Philadelphia).

Meine Frau lebt in Pennsylvania (ich ab kommendem Jahr auch), Lancaster County mit seinem hohen Anteil an Mennoniten/Amishen ist der Nachbarcounty. Dort ist es absolut normal, daß sich Häuslebauer Handwerker unter den Mennoniten/Amishen suchen.Nicht etwa weil die billiger wären,sondern weil sie qualitativ wesentlich bessere Arbeit leisten als die meisten Firmen aus der "westlichen Welt". Der Arbeitgeber meiner Frau hat sein Firmengebäude auch von Mennoniten umbauen lassen, die Jungs waren noch am Werkeln,als ich im September zuletzt drüben war. Die hatten zwar einen "englischen" Fahrer, haben aber für die Arbeit durchaus moderne Werkzeuge benutzt. Ich fand sie charakterlich angenehmer als so manche Person aus der "englischen" Welt. Wir hatten viel Spaß zusammen. Insbesondere wenn sie öfters mal den einen oder anderen Brocken Deutsch verstanden haben, wenn meine Frau und ich uns unterhalten haben. Umgekehrt waren sie aber auch mächtig überrascht,daß es uns nicht wirklich übermäßig schwer fiel, ihr Pennsylvania Dutch zu verstehen. Die Jungs haben zwar nicht geflucht,aber dreckige Witze haben sie auch gerissen :-D Handwerker eben :-P
Kommentar ansehen
19.11.2017 18:30 Uhr von AntiDepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amish in den USA

"Die Wissenschaftler erstellten Stammbäume der Genträger.

Sie konnten auf diese Weise 221 Vorfahren ermitteln,
deren Geburts- und Sterbedaten bekannt waren.
Die vermutlichen Mutationsträger waren durchschnittlich im Alter von 85 Jahren gestorben.
Die Verwandten ohne Mutation starben im Durchschnitt mit 75 Jahren."

http://www.tagesschau.de/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?