16.11.17 13:08 Uhr
 2.443
 

USA: Comedy-Autoren kaufen Stück Land, auf dem Mauer zu Mexiko entstehen soll

Die Organisation "Cards Against Humanity" will den umstrittenen Bau einer Grenzmauer zwischen Mexiko und den USA so lange wie möglich herauszögern.

Um das Vorhaben von US-Präsident Donald Trump zu torpedieren, haben nun Comedy-Autoren im Rahmen dieser Aktion ein Stück Land gekauft, wo diese Mauer verlaufen soll.

Natürlich wollen sie dieses Landstück nicht verkaufen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Land, Mexiko, Stück, Mauer, Comedy
Quelle: cnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2017 13:27 Uhr von Omega-Red
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
In Deutschland würde die Regierung einen einfach enteignen. Kann mir nicht vorstellen in den U.S.A. geht so etwas nicht auch.
Kommentar ansehen
16.11.2017 13:35 Uhr von Zaina
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Ja, nur leider bekommen wir keinen Mauer :(
Kommentar ansehen
16.11.2017 13:46 Uhr von LyranX
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht dabei mehr um politisches Signal.
Den Comedy-Autoren werden die gesetzlichen Möglichkeiten klar sein ;)
Kommentar ansehen
16.11.2017 15:46 Uhr von JustMe27
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dann werden sie halt im Falle eines Falles enteignet, und soweit ich weiss, kann das in den Staaten, wenn man alle Rechtsmittel ausschöpft letztlich sogar ohne Bezahlung geschehen, weil es heißt, die Gerichtskosten haben den zu erstattenden Gegenwert längst überschritten.
Kommentar ansehen
17.11.2017 06:03 Uhr von svizzy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grundstück beobachten, wenn leute die grenze illegal übertreten und das länger nicht gemeldet wird, Klage wegen Menschenschmuggel.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?