14.11.17 18:00 Uhr
 2.231
 

Sachsen: Kinder stolpern beim Spielen über Leiche

Kinder haben beim Spielen an Bahngleisen in Sachsen eine männliche Leiche entdeckt.

Die sieben bis elfjährigen Kinder machten diesen Fund laut Bundespolizei am gestrigen Montag in Hohenstein-Ernstthal.

Der Mann weist bereits ältere Verletzungen auf. Sie könnten von einem Zusammenstoß mit einem Zug stammen. Die Identität ist noch ungeklärt. Auch der Todeszeitpunkt und die genaue Todesursache werden noch ermittelt.


WebReporter: Eule92
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Sachsen, Spielen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Haftstrafe für Oscar Pistorius um über sieben Jahre verlängert
LG Ulm: Überfall auf Werttransporter - Haftstrafen für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2017 18:32 Uhr von Modellbahnfahrer
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2017 19:30 Uhr von JustMe27
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Aha, sieben bis 11-jährige Kinder, die an einem Bahngleis eine Leiche finden, irgendwo kommt mir das bekannt vor: "Stand by Me" läßt grüßen...

Aber mal im Ernst, kann man spurlos mit einem Zug zusammenprallen? Ich hab mehrmals das fragwürdige Vergnügen gehabt IN Zügen zu sitzen, vor die sich jemand warf und das sah jedesmal grauenhaft aus...
Kommentar ansehen
14.11.2017 19:35 Uhr von NordHorst
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ JustMe27

Der Zug muss das Opfer ja nicht frontal erwischt haben. Wenn es nur über die Gleise gelaufen ist und der Zug hat ihn heftig gestreift (Lücke zwischen den Waggons)? Oder ein Tramp der abgestürzt ist?

Warten wir auf genauere Erkenntnisse der Polizei.
Kommentar ansehen
14.11.2017 19:38 Uhr von NordHorst
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ Modellbahnfahrer

Auf freiem Feld gibt es keine Abgrenzungen jedoch Wege, die neben den Gleisen verlaufen. Oder das Opfer ist einen Bahndamm heruntergerollt.
Kommentar ansehen
14.11.2017 22:04 Uhr von auru
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Auf freier Strecke kommt es schon mal vor, dass ein Zusammenstoß bei Dunkelheit vom Lokführer für einen Wildunfall gehalten wird. Einmal wurden die Leichenteile erst von einem anderen Lokführer entdeckt, als im Frühling der Schnee wegschmolz.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudischer Kronprinz attackiert iranischen Revolutionsführer: "Neuer Hitler"
"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?