14.11.17 14:10 Uhr
 1.642
 

USA: Frau, die Trump-Konvoi Mittelfinger zeigte, bekommt 71.000 Dollar Spenden

 

Eine radelnde Frau, die dem vorbeifahrenden Autokonvoi von US-Präsident Donald Trump den Mittelfinger zeigte, verlor daraufhin ihren Arbeitsplatz.

Im Internet gewann sie dafür um so mehr Anhänger, die ihre Geste bejubelten und insgesamt über 71.000 Dollar für sie sammelten.

Organisator Rob Mello sagte, sie sei "Inspiration für uns alle" und die Spenden gehen direkt an sie.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Dollar, Spenden, Konvoi, Mittelfinger
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2017 14:42 Uhr von Max97
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
"und die Spenden gehe direkt an sie."

Minus Steuer die der Sender zahlen muss, denn so ein fach Geld jemandem schenken geht auch nicht. Dann muss die Frau auch noch Steuern bezahlen, denn für sie ist es ein Verdienst. wenn die Frau glück hat, bleiben 30.000 Dollar übrig. Das ist ein Jahresverdienst. Und dafür ist sie den Job los.
Kommentar ansehen
14.11.2017 14:55 Uhr von LyranX
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Max97
Wie immer - hauptsache was geschrieben.

Sie bekommt als Spende. Wieviel Steuern zahlen die Ammis auf Spenden?
Es ist kein verdienst, da es eine Spende ist.
Google am Besten das Wort "Spende".

1 Jahr volles Gehalt bekommst du nicht mal in Deutschland. Wenn mein Arbeitgeber meine gesamte Leistung auf eine der artige Aktion reduizieren würde, würde ich ihm den gleichen Finger zeigen.

Die Dame war definitv beim falschen Arbeitgeber. Sie kann sich glücklich schätzen.

PS: Ihr bleiben sicherlich mehr als 30.000 Dollar. Prüf dein Halbwissen lieber nochmal ;)
Kommentar ansehen
14.11.2017 15:22 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Müsst ihr verstehen .. Wer kein Patriotischer AMI ist hat gleich verloren und bei deren Hire and Fire Mentalität -> Kein wunder
Kommentar ansehen
14.11.2017 15:35 Uhr von madcyric
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Macht man das in Deutschland bei Merkel gibt es keine Spenden, aber 71.000€ Strafe.
Kommentar ansehen
14.11.2017 15:41 Uhr von aceman1974
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Max97

Ohh Mann. Selbst in Deutschland läuft das über eine Spendenquittung, die kann der "Sender" dann absetzen.

Mit 20 Jahren nichts gelernt aber die Klappe aufreissen.

@LyranX Du hast ja schon alles gesagt. :)
Kommentar ansehen
14.11.2017 15:47 Uhr von Mawit
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mir ist es egal wieviel von der Spende übrig bleibt. Ich wüsste aber gerne wer da gespendet hat. Die Killary Stiftung? Um solche Schlagzeilen zu Erzeugen?
Kommentar ansehen
14.11.2017 15:53 Uhr von Max97
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@LyranX

"Wie immer - hauptsache was geschrieben."

Hast du wirklich Ahnung? Du hast nur nach dem Wort "Spende" gegoogelt, hast aber keine Ahnung von der Materie.

"Ihr bleiben sicherlich mehr als 30.000 Dollar. Prüf dein Halbwissen lieber nochmal ;)"

Nochmal, welches Wissen hast du? Du hast gerade selbst zugegeben keine Ahnung zu haben, und auch nur gegoogelt zu haben. Also wieso die Sprüche? Glaubst du Sprüche von jemandem der selbst keine Ahnung hat, beeindrucken mich?

Was ist mein Wissen? Ich beziehe mich auf einige Medienberichte aus der Vergangenheit und USA. Es ist nicht die erste Spende in den USA, über die in den Medien berichtet wird. Wer also in der Vergangenheit solche Berichte gelesen hat, weiß was da abgeht. Auch wurde schon wiederholt von Leuten berichtet, die unwissend und im guten Glauben größere Geldsummen gespendet haben, und dadurch Ärger mit dem Finanzamt bekommen haben. Du kannst durchaus dein privates und bereits versteuertes Geld spenden (oder verschenken). Ist dein Geld, du kannst also damit machen was du willst. Wenn du aber neues Geld sammelst, ist es zu diesem Zeitpunkt noch unversteuertes Geld. Es ist unversteuert. Es ist so, als ob du es verdient hättest. Es ist eine Brutto-Summe. Spendest du die Brutto-Summe, bist du zwar ein netter Mensch, aber am Ende des Jahres kommt das Finanzamt und meint, dass du das Geld eingenommen hast, es also auch versteuern musst. Und wenn du die Brutto-Summe schon weiter gegeben hast, musst du die Steuern privat zahlen. Wie gesagt, das Finanzamt ist deine Gutmütigkeit egal, du hast in deren Augen Geld eingenommen. Spende hin oder her, wieso glaubst du, dass das Finanzamt nicht mitverdienen will? Du kannst auf deine Kosten ein guter Mensch sein, aber der Staat will sein Anteil haben.

Und wieso glaubst du, dass die Frau eine Spende steuerfrei behalten darf? Weil es eine Spende ist, die daraus resultiert, dass sie dem Präsidenten den Mittelfinger gezeigt hat? Deswegen verzichtet das Finanzamt?

Und jetzt google mal.
Kommentar ansehen
14.11.2017 15:56 Uhr von Max97
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@aceman1974

"Ohh Mann. Selbst in Deutschland läuft das über eine Spendenquittung, die kann der "Sender" dann absetzen."

Von der Steuer absetzen? So so. Von der Steuer absetzen? Warum diskutiere ich mit euch Intelligenzbestien eigentlich?
Kommentar ansehen
14.11.2017 19:25 Uhr von Klassenfreund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Max

" Warum diskutiere ich mit euch Intelligenzbestien eigentlich?"

In Fachkreisen spricht man von "Verhaltensstörung".
Kommentar ansehen
14.11.2017 19:55 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Max97 - da Du ja hier wieder die Intelligenzbestie raushängen lässt - obwohl Du ja wieder am Thema vorbei bist, denn es geht nicht darum wie man Spenden versteuern muss - dann beweise doch mal Dein Aussagen - aber ordentlich.

@Max97 - Du gibst doch auch andauernd zu das Du keine Ahnung hast, auch wenn Du immer klugscheizzerisch schreibst.

Also bitte Beweise was genau der Spender und die die die Spende erhalten hat in den USA versteuern müssen. Und wie Du immer sagst: wenn Du das nicht kannst dann lügst Du.
Kommentar ansehen
14.11.2017 21:45 Uhr von Max97
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est.

[ nachträglich editiert von Max97 ]
Kommentar ansehen
14.11.2017 23:14 Uhr von NordHorst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann, Mann...

Wenn ihr hier schon streitet, warum schlagt ihr euch nicht ein paar passende Textstellen aus dem Netz um die Ohren, die euren Standpunkt untermauern. Bis jetzt kam von allen nur heiße Luft und Blödsinn.

Wie zum Beispiel von aceman1974:
"Ohh Mann. Selbst in Deutschland läuft das über eine Spendenquittung, die kann der Sender dann absetzen."
Dem ist nicht ganz klar, dass dazu dem Empfänger der Spende vorher eine Gemeinnützigkeit zuerkannt werden muss, was bei Privatpersonen wie der Dame in der News kaum zutrifft.
Kommentar ansehen
15.11.2017 08:26 Uhr von Tomo85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aufrufe zum Boykott ihres alten Arbeitgebers sollten laut werden, nichts anderes.
Kommentar ansehen
15.11.2017 09:09 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Max97 - soviel hast Du also zu sagen das Du Platzhalter aus dem Layout benutzt um Deine Argumente zu untermauern?

Für ein klein wenig intelligenter hätte ich Dich schon gehalten.
Kommentar ansehen
15.11.2017 13:47 Uhr von LyranX
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Max97
Wenn ich schreibe "google mal Spende" bedeutet dies nicht, dass ich selber das Wort googlen musste.

Wenn die Polizei dich belehrt, nicht betrunken Fahrrad zu fahren, bedeutet es dann, dass die Polizei betrunken Fahrrad fährt?

Kann deiner Logik nicht folgen.

Die Diagnose von Klassenfreund trifft den Nagel wohl auf den Kopf.
Kommentar ansehen
15.11.2017 13:51 Uhr von LyranX
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Max97
Deine Antwort an Suffkopp ist mehr als schwach.
Wir beenden die Diskussion hier. Dem Betrachter ist klar geworden, wer hier unterm Teppich Fallschirm springt ;)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?