14.11.17 10:47 Uhr
 580
 

Türkischer Ministerpräsident verklagt Zeitung wegen Paradise-Papers-Bericht

 

Der türkische Ministerpräsident hat die Zeitung "Cumhuriyet" verklagt, weil diese im Rahmen der Paradise-Papers-Enthüllungen über mehrere Offshore-Firmen seiner Söhne berichtete.

Laut Binali Yildirim handelt es sich dabei um Verleumdung und Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Vater und Söhne fordern von der Zeitung nun 110.000 Euro Schmerzensgeld.

"Cumhuriyet" berichtete unter anderem auch, dass Yildirims Sohn Erkam zudem einen staatlichen Auftrag im Wert von sieben Millionen Dollar erhielt. Zuvor hatte sein Vater behauptet, seine Söhne trennten private Geschäfte von staatlichen Aufträgen strikt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zeitung, Bericht, Ministerpräsident
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2017 10:51 Uhr von abrahamklein2000
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Besteht die türkische Regierung nur aus Weinern und Jammerlappen?`Dreckspack...und leider haben wir viel zu viel von dieser Art Türken in Deutschland...Nur jammern, nur im Rudel stark und was von Ehre fabulieren wenn man schlägert und belästigt...mit denen gabs es immer nur Stress..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?