12.11.17 17:07 Uhr
 6.887
 

USA: Wer nicht vor Anwältinnen onaniert, bekommt Pizza im Gefängnis

 

Wenn Gefangene in den USA eine gewisse Zeit lang nicht vor Anwältinnen masturbieren, bekommen sie für 30 Tage Pizza als Belohnung.

Das Problem an dieser Strategie war nur, dass diejenigen Männer, die zuvor schon auffällig waren, immer Pizza bekamen. Doch ihre Mitinsassen wollten auch Pizza haben. Also fingen sie auch an, vor den weiblichen Besuchern an sich "rumzuspielen".

Hunderte Frauen haben wegen der sexuellen Belästigungen schon Klage vor Gericht eingereicht und erheben außerdem schwere Vorwürfe gegen Vorgesetzte, denn die unternahmen trotz Hinweisen nichts oder wollten die Vorkommnisse unter den Tisch kehren.


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Pizza
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2017 17:51 Uhr von buggybu
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Einfach die Hände durch Wärter vorher auf dem Tisch fixieren, so das sie nich an ihr Geschlechtsteil kommen. Die Amerikaner sind doch sonst so erfinderisch.
Kommentar ansehen
12.11.2017 17:55 Uhr von Eule99
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wer weiter wichst bekommt Steaks , man man welch eine News
Kommentar ansehen
12.11.2017 18:52 Uhr von dillschwaiger
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Was muß Mann im Knast nicht tun um ein Brathähnchen zu bekommen?
Kommentar ansehen
12.11.2017 19:23 Uhr von Paul78
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiss auf Pizza :-)
Kommentar ansehen
12.11.2017 20:18 Uhr von Jackyl
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Wichser! :-D
Kommentar ansehen
12.11.2017 20:40 Uhr von Fishkopp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich dumm gemacht, ich hätte denen das anders verkauft. Wer nicht vor seiner Anwältin mastubiert dem wird ausnahmsweise mal nicht ins Essen uriniert etc. ich glaube dann hört das auch auf :)
Kommentar ansehen
12.11.2017 23:11 Uhr von untertage
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
....oder wollten die Vorkommnisse unter den Tisch kehren.

Sagt man dazu nicht wegwischen ? ;-)
Kommentar ansehen
13.11.2017 11:36 Uhr von PureLiebe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eine schickliche SN-News?
Kommentar ansehen
13.11.2017 21:05 Uhr von Indalagos
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tut mir leid, den Text in der News verstehe ich auch nach mehrmaligem lesen NICHT... total wirr...

Ergibt überhaupt keinen Sinn...
Kommentar ansehen
14.11.2017 07:33 Uhr von Feinripptraeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollten uns ein Beispiel nehmen:

Wer bei uns nicht mit Drogen dealt, keine Handys klaut, keine Kaufhausdiebstähle begeht, keine Frauen begrapscht....sollte ein chices Haus, einen Mercedes mit Chauffeur und 72 Jungfrauen bekommen.,

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?