10.11.17 10:30 Uhr
 663
 

Australien nominiert erstmals einen Aborigine für Olympische Winterspiele

 

Der Eiskunstläufer Harley Windsor wird in die Sportgeschichte eingehen, denn er ist der erste Aborigine, den Australien für Olympische Winterspielen nominiert.

Der 21-Jährige wird im Paarlauf zusammen mit Ekaterina Alexandrovskaya antreten und ist sehr stolz, der erste Vertreter der Ureinwohner Australiens bei Winterspielen sein zu dürfen.

"Es fühlt sich überwältigend an, als erster einheimischer Wintersportler für Olympische Spiele benannt worden zu sein", so Windsor. Insgesamt 51 dieser Ureinwohner hatte Australien bisher zu Olympischen Sommerspielen entsandt, an die 460.000 Aborigines leben derzeit in Australien.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Australien, Winterspiele, Olympische Winterspiele, Aborigine
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea: Neue Wettbewerbe
Olympische Winterspiele 2022: Das sind die Bewerber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2017 11:35 Uhr von minderwert
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das geht über eure Vorstellungskraft.... Australien nominiert erstmals einen Aborigine für Olympische Winterspiele

ach ne Moment, das war irgendwie anders.
Kommentar ansehen
11.11.2017 13:06 Uhr von Feinripptraeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einen Aborigine?

Merke:
Singular = Aboriginal
Plural = Aborigine

Aborigines gibt es nicht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea: Neue Wettbewerbe
Olympische Winterspiele 2022: Das sind die Bewerber


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?