09.11.17 15:33 Uhr
 1.144
 

Jüchen: Katze musste von Feuerwehr aus Wand geschnitten werden

 

In dem Ort Jüchen bei Mönchengladbach hat sich eine Katze in eine missliche Lage gebracht.

Das Tier war zwischen einer Hauswand und einer Garage steckengeblieben und musste von der Feuerwehr gerettet werden.

Zwei Stunden lang schnitten 13 Einsatzkräfte mit einem Trennschleifer ein Loch in die Wand und befreiten den Stubentiger, der die Aktion unverletzt überstand.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Katze, Feuerwehr, Wand, Jüchen
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2017 20:29 Uhr von hostmaster
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Zwei Stunden lang schnitten 13 Einsatzkräfte mit einem Trennschleifer ein Loch in die Wand."

War die Wand aus Beton C45/55 oder war die Scheibe des Trennschleifers stumpf?
Kommentar ansehen
10.11.2017 09:03 Uhr von Tilt001
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der laute Trennschleifer in der Nähe von Katzenohren ist aber auch eine Folter, welches Gehör übersteht das 2 Stunden?

In jedem Fall gehört die Garage ja wohl abgerissen, das ist ja auch eine Seitenwand die man unmöglich reinigen kann, etwa mal von einem toten Vogel oder so. Da hat doch wohl irgendjemand schon beim Bau geschlampt!

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?