09.11.17 13:24 Uhr
 2.316
 

Schweiz: 17-Jähriger frisst sich in Klinik für Essstörungen zu Tode

 

In der Schweiz sollte ein übergewichtiger 17-Jähriger in einer Klinik, wegen seiner Essstörungen, behandelt werden und aß sich dort heimlich zu Tode.

Der 280 Kilo schwere Junge bestellte sich unbemerkt Pizza und Fast-Food.

Der Teenager stürzte und konnte sich wegen seines Übergewichts nicht mehr helfen, lautet die offizielle Erklärung der Klinik. Die genaue Todesursache werde noch untersucht.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Essen, Klinik
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2017 14:38 Uhr von buggybu
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Zu tode gefressen? Der ist mit seinen 280 Kilo hingefallen, und ist wahrscheinlich an seinem Gewicht erstickt.
Kommentar ansehen
09.11.2017 14:43 Uhr von Fanille
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
und nein es war keine Klinik sondern ein Altenpflegeheim!!
Kommentar ansehen
09.11.2017 14:47 Uhr von FiesoDuck
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
Kommentar ansehen
09.11.2017 15:21 Uhr von Zwergenvogel
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
War seine Entscheidung so Fett zu sein,sollte man Respektieren.
Kommentar ansehen
09.11.2017 20:05 Uhr von hostmaster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu "Huffpost" als Quelle?

http://www.tagesanzeiger.ch/...

[ nachträglich editiert von hostmaster ]
Kommentar ansehen
09.11.2017 20:06 Uhr von hostmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelpost (Systemfehler)

[ nachträglich editiert von hostmaster ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?