09.11.17 12:44 Uhr
 686
 

Staatsschutz ermittelt: Immer wieder werden in Berlin Stolpersteine gestohlen

 

In Berlin werden über Nacht immer wieder Stolpersteine entwendet, die an Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Der Staatsschutz ermittelt nun.

Gunter Demnig, der Erfinder der Gedenksteine ist empört und sagt "Noch nie sind so viele Stolpersteine auf einmal geschändet worden, es ist extrem!".

Auf einen materiellen Wert können es die Diebe nicht abgesehen haben, Demming geht von einem rechtsradikalen Hintergrund aus.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Staatsschutz
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2017 13:57 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die denken wohl,die Steine sind aus Gold...
Kommentar ansehen
09.11.2017 14:28 Uhr von 24slash7
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wer Kupferkabel unter Lebensgefahr aus der Oberleitung stiehlt, klaut auch Stolpersteine.
Kommentar ansehen
09.11.2017 15:29 Uhr von derlausitzer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wer unter Lebensgefahr Gleisanlagen beschädigt, um Pegidazüge nach Leipzig zu verhindern, stiehlt auch Stolpersteine.
Kommentar ansehen
09.11.2017 18:17 Uhr von buggybu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer von anderen Sachen ablenken will, dem kommen Stoplersteinklauende Nazis gerade recht....
Kommentar ansehen
09.11.2017 19:31 Uhr von fraro
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist die Stadt nicht verpflichtet, Stolpersteine zu entfernen, bevor sich jemand verletzt?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?