09.11.17 11:48 Uhr
 600
 

Modelabel entwirft Regenbogen-Kopftücher für mehr Toleranz im Islam

 

Das kleine australische Modelabel Moga designt Kopftücher und Kleider für muslimische Frauen und hat nun ein besonderes Produkt im Sortiment.

Ein Regenbogen-Kopftuch soll für mehr Toleranz im Islam werben und ein Zeichen gegen die Verfolgung von Homosexuellen in vielen muslimischen Ländern setzen.

"Wir haben vor allem viele Mails aus muslimischen Ländern bekommen, in denen uns Fans für das mutige Statement danken", so Moga-Mitarbeiter Hayley Carra.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Islam, Toleranz, Regenbogen, Modelabel
Quelle: bento.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardendeal: Emirates bestellt 36 Airbus-A380
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein
Kaufland muss Hackfleisch wegen Glassplitter darin zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2017 12:12 Uhr von Naikon
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ist jetzt weniger ne News, eher ne Werbeanzeige in Textform.
Kommentar ansehen
13.11.2017 12:54 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der IS oder Saudi-Arabien können vielleicht pasenden regenbogenfarbe Seile kaufen, um die dann aufzuhängen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?