08.11.17 20:40 Uhr
 514
 

Fußball: Künftig zwei Video-Assistenten bei jedem Bundesligaspiel

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) setzt künftig bei jedem Bundesligaspiel zwei Video-Assistenten ein und reagiert damit auf die Probleme mit dem Video-Beweis.

Einer soll sich strittige Szenen anschauen und der andere den weiteren Spielverlauf im Auge behalten, sagte der neue Projektleiter, Lutz Michael Fröhlich, den Medien.

Der Supervisor wird künftig nur noch stiller Beobachter sein. An ein vorzeitiges Ende der Testphase glaubt Fröhlich nicht.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Video, zwei
Quelle: sportschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2017 00:13 Uhr von Eule99
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Macht doch gleich ´ Festspiele daraus ´ , so ein Schwachsinn !
Torlinientechnik ok
Alles andere ist nur schädlich für den Spielverlauf wenn alles in Frage gestellt wird. , nicht alles was ´ neu ´ ist hat Zukunft , obwohl die alten DFB Schranzen brauchen ja auch noch einen sinnfreien Posten damit die Rente ´´ stimmt ´´
Kommentar ansehen
09.11.2017 08:55 Uhr von LyranX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Eishockey gibt es das schon lange. Funktioniert super und ist fair.

Es ist wohl eher die Frage, wie viel ehrlichen Fußball man möchte. Wohl eher keinen. Was machen die Starspieler, wenn sie für jede Schwalbe bestraft werden? - Das ganze Mimi-Fußballsystem würde zusammen brechen. Lachhaft.
Kommentar ansehen
09.11.2017 12:03 Uhr von Eule99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LyranX

dauert das Spiel dann aber auch meistens 2 Stunden

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?