08.11.17 19:31 Uhr
 1.444
 

Berlin: Ex-Freund nackt im Wald ausgesetzt - Bewährungsstrafen für zwei Frauen

 

Zwei Frauen, die ihren gemeinsamen Ex-Partner verprügeln ließen und ihn nackt in einem Wald bei Berlin aussetzten, sind wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung verurteilt worden.

Die 39 und 37 Jahre alten Frauen erhielten Freiheitsstrafen von einem Jahr und fünf Monaten bzw. einem Jahr, Beide auf Bewährung ausgesetzt. Zudem sind je 2.000 Euro Geldstrafe zu zahlen, urteilte das Landgericht in Frankfurt/Oder.

Die Frauen hatten sich von dem Mann bedroht gefühlt und wollten ihn so überzeugen, sie in Ruhe zu lassen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Ex, Freund, nackt, Wald, zwei, Ex-Freund
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2017 20:02 Uhr von Max97
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
"Die Frauen hatten sich von dem Mann bedroht gefühlt und wollten ihn so überzeugen, sie in Ruhe zu lassen."

Sie reizen jemanden, von dem sie sich bedroht fühlten? Seelig wer das glaubt.
Kommentar ansehen
08.11.2017 21:49 Uhr von honso
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
wäre der fall umgekehrt gewesen so würde der "täter" bestimmt nicht mit einer bewährung davongekommen....
Kommentar ansehen
08.11.2017 22:18 Uhr von detluettje
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist typisch für diese Regoin.
Da wurde schon so mancher Mann am Baum festgebunden weil er seine Ex bedrohte oder auch mal seine Raten fürs Auto nicht bezahlen wollte.
Kommentar ansehen
09.11.2017 00:14 Uhr von TendenzRot
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@detluettje

> Das ist typisch für diese Regoin.

Wie meinen?
Kommentar ansehen
09.11.2017 00:49 Uhr von ICHau
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich meine gelesen zu haben das der Typ ein Charakter Krüppel war...2.000 Euro Geldstrafe, zu viel^^
Kommentar ansehen
09.11.2017 06:55 Uhr von Leichenvater
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
diese Aktion hätten mal Männer machen sollen, ich sehe die Schlagzeilen und aufstand der Verbände.

ja ja ja die Frau immer das Opfer.
Kommentar ansehen
09.11.2017 07:22 Uhr von werner.sc
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@detluettje

Typisch für das Bundesland Brandenburg?

Das must du mal erklären.
Kommentar ansehen
09.11.2017 09:58 Uhr von Walder67
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nie im Leben wäre die gleiche Strafe geurteilt worden, wären die Geschlechterrollen vertauscht gewesen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?