08.11.17 12:09 Uhr
 3.316
 

Australier schickt Sex-SMS aus Versehen an Tochter statt an Prostituierte

 

In Australien hat ein Ehemann seiner 14-jährigen Tochter eine Sex-SMS geschickt, die er eigentlich einer Prostituierten senden wollte.

Die geschockte Tochter zeigte die anzüglichen Nachrichten der Mutter, die daraufhin die Scheidung einleitete.

Der Mann verhielt sich daraufhin rücksichtslos und ließ die Handynummer seiner Frau sperren, was in Australien offenbar möglich ist. Der Prozess dauere Jahre, beide Töchter seien inzwischen depressiv.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, Tochter, SMS, Prostituierte, Versehen, Australier
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2017 13:13 Uhr von Obvi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"[...] ließ die Handynummer seiner Frau sperren, was in Australien offenbar möglich ist."

Hier auch bekannt als Partnervertrag.
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:27 Uhr von DasWachsameAuge
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@Max97
ich bin ja meist deiner Meinung, aber das Mädel ist 14(!). Die wusste wahrscheinlich gar nicht was abgeht, als ihr Vater ihr Sex-Nachrichten zukommen ließ.
Klar läuft die verstört zur Mutter.
Und der Fremdficker ist nunmal der Vater. Er hat die Familie zerstört.
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:28 Uhr von Tilt001
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
So ein Vater will kein Mensch, alles richtig gemacht!
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:57 Uhr von Max97
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@DasWachsameAuge

Mit 14 ist man zwar noch nicht erwachsen, aber es wird tatsächlich bereist über das Wahlrecht für 16-jährige gesprochen. Und das ist nur zwei Jahr älter.

Sie konnte also schon einschätzen, dass wenn sie der Mutter sagt, dass der Vater deiner Prostituierten eine SMS schickt, dass sich die Mutter vermutlich schieden wird. Sie wusste also, dass es zu ende mit der Familie ist, wenn sie das macht. Und warum ist sie jetzt depressiv? Weil sie nicht zwei Minuten vorher nachgedacht hat. Alles im Leben hat Konsequenzen, leider. Und nun ist die Familie auseinender, weil sie nicht nachgedacht hat.

Sieh mal, ich glaube nicht, dass die Frau nicht ahnte, dass er sie gelegentlich betrügt. Frauen und Männer betrügen ihre Ehepartner, und das nicht zu wenig. Solange man es nicht sicher weiß, kann man es ignorieren. Wenn man es weiß, muss man eine Entscheidung treffen.

Bist du sicher, dass dein Vater nie deine Mutter betrogen hat, oder deine Mutter deinen Vater? Vielleicht auf einer Weihnachtsfeier? Oder im Urlaub? Du weiß es nicht, sie wissen es nicht, also ist der Familienfrieden da.
Kommentar ansehen
08.11.2017 14:26 Uhr von Bycoiner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Also Papa - pass nächste mal besser auf wem du SMS schickst - wenn das an Mama gewesen wäre - Viel Spaß noch und denk an die Gummis die ich dir eingesteckt habe. Grins"

lg deine Tochter "tob dich aus!"
Kommentar ansehen
08.11.2017 14:27 Uhr von MrMatze
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ Max97

Was du für einen geistigen Dünschiss von dir gibst!

Bist du ernsthaft der Meinung, die Tochter hätte ihren Vater schützen sollen? Glaubst du dann wäre sie weniger depressiv?
In was für einer kranken Welt lebst du?

Sie hat genau richtig gehandelt.
Kommentar ansehen
08.11.2017 14:39 Uhr von Max97
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@MrMatze

"Bist du ernsthaft der Meinung, die Tochter hätte ihren Vater schützen sollen?"

Warum nicht? Es muss nicht immer alles gesagt werden... Auch guck, vor deinem Fenster fliegt gerade ein rosa Elefant. In deiner Welt gibt es doch rosa Elefanten, oder?
Kommentar ansehen
08.11.2017 15:48 Uhr von BurnedSkin
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ MrMatze

"Max97, was du für einen geistigen Dünschiss von dir gibst!"

Ja, dafür ist er bekannt.
Kommentar ansehen
08.11.2017 15:54 Uhr von T¡ppfehler
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder stehen in der Regel dem vermeintlich Schwächeren bei.
Wäre es der Mutter passiert, wäre die Konsequenz sicher anders gewesen.
Kommentar ansehen
08.11.2017 18:47 Uhr von Luxemburg
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich klau mal ungehemmt, "@ MrMatze

"Max97, was du für einen geistigen Dünschiss von dir gibst!"

Ja, dafür ist er bekannt. " in der Tat und noch mehr
Kommentar ansehen
08.11.2017 20:44 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Da gibt es ernsthaft Leute, die der Tochter die Schuld an der Situation geben wollen?
Es ist immer noch der Vater, der
1. solche SMS verschickt
2. sie auch noch an falsche Adressaten verschickt
3. sich auch bei der Scheidung nicht anständig verhält.
Kommentar ansehen
08.11.2017 22:07 Uhr von Max97
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Winke-winke, du meinst wohl mich. Ja, die Tochter ist zum großen Teil schuld daran, dass die Familie nun nicht mehr zusammen ist. Mit 14 kann man die Konsequenzen anschätzen. Und die Konsequenzen bei sowas sind, dass sich die Familie danach trennen. Sowas weiß man mit 14.
Kommentar ansehen
08.11.2017 22:32 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Max97
Nicht nur dich, sondern auch diejenigen, die deinen Beiträgen Zustimmung signalisieren. Was hätte das Mädchen denn deiner Meinung nach machen sollen?
Vom Vater eines Mädchens sollte man ein reiferes Verhalten erwarten dürfen als von der 14jährigen, hier ist aber genau das Gegenteil der Fall.
Du erwartest, dass das Mädchen 2 Minuten darüber nachdenkt, wie sie auf die SMS reagieren sollte. Wenn der Vater auch nur 2 Sekunden darauf verwendet hätte, den Adressaten der SMS vor dem Absenden zu überprüfen, wäre es nie dazu gekommen.
Kommentar ansehen
08.11.2017 23:09 Uhr von Max97
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

Ich glaube du missverstehst mich. Ich habe nicht gesagt, dass die Tochter es nicht hätte tun dürfen, sondern, dass ihr die Konsequenzen klar sein mussten. Mit 14 Jahren kann man bereits die Konsequenzen abschätzen.
Kommentar ansehen
09.11.2017 09:58 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Max97
Du hast der Tochter einen großen Teil der Schuld am Auseinanderbrechen der Familie gegeben. Dann solltest du auch eine Vorstellung haben, wie sich die Tochter stattdessen hätte verhalten sollen.
Dass eine Trennung der Eltern eine mögliche Konsequenz ist, sollte der Tochter in der Tat bewusst gewesen sein. Ob es aber die zwangsläufige Konsequenz ist und vor allem wie die Trennung dann verläuft, ist oft selbst für mindestens einen der Partner überraschend. Hier: hat der Mann geahnt, dass seine Frau sich von ihm trennen wird, wenn er auffliegt? Hat die Frau geahnt, wie schmutzig die Trennung werden würde?
Kommentar ansehen
09.11.2017 10:46 Uhr von oldtime
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hier weis man überhaupt nicht wer schuld ist.Klar hat sich der Mann völlig falsch verhalten. Aber wer weis was vorher war. Geht die Frau vielleicht auch fremd. Haben die sich vorher schon auseinandergelebt?

Natürlich hätte er sich einfach vorher trennen können und dann erst zu Prostituierten gehen können. Er wusste natürlich dass er die Beziehung damit aufs Spiel setzt. Aber wer weis was da vorher schon alles abgelaufen ist.

Ist vor allem für die Kinder blöd und die können ja mal gar nichts dafür. Auch nicht die, die ihrer Mutter die Sms gezeigt hat. Das wäre mit Sicherheit auch so irgendwann rausgekommen.
Kommentar ansehen
13.11.2017 13:07 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich als Frau würde mich fragen, warum mein Mann denn zu einer Prostituierten geht. Läuft zu hause nichts? Besondere Vorlieben des Mannes? Wer weiß.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?