08.11.17 12:05 Uhr
 5.182
 

Comedy-Star Carolin Kebekus: "Ich bin auch auf Partys begrapscht worden"

 

Seit dem Fall Harvey Weinstein tobt eine Debatte über Sexismus und viele Frauen berichten von sexuellen Belästigungen im Alltag.

Auch Prominente meldeten sich zu Wort, wie nun auch die Komikerin Carolin Kebekus. Sie kenne viele Frauen, die Opfer wurden und sich nicht getraut haben, darüber zu sprechen. Zu der Scham und dem Traumata kämen dann auch noch zu Unrecht Schuldgefühle hinzu.

"Warum glaubt man den Frauen immer erst im Rudel? Wenn viele aus der Deckung kommen?", fragt sie sich und sagt über ihre Erfahrungen: "Das fängt an mit anzüglichen Sprüchen. Ich bin auch auf Partys begrapscht worden. Und ich bin sehr oft Exhibitionisten begegnet".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Comedy, Ich, Carolin Kebekus
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus gewinnt Deutschen Comedypreis 2017
Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Deutscher Comedypreis: Carolin Kebekus und Dieter Nuhr ausgezeichnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2017 12:18 Uhr von 24slash7
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
In vielen Fällen ist "Sexuelle Belästigung" doch erst dann "Sexuelle Belästigung", wenn sich heraus stellt, dass der Falsche "belästigt" hat ...


Besonders bei den so genannten "Promis"

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
08.11.2017 12:20 Uhr von mozzer
 
+16 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.11.2017 12:24 Uhr von Mawit
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
Star? Muahahaha
Kommentar ansehen
08.11.2017 12:25 Uhr von derlausitzer
 
+18 | -16
 
ANZEIGEN
Wer sich vor der entblößt ist doppelt psychisch gestört.
Kommentar ansehen
08.11.2017 12:31 Uhr von Tomo85
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
@mozzer:

Männer ja?

Schonmal als relativ gutaussehender Mann in einem Schwesternzimmer gewesen?

Aber ja, Männer sollen sich mal nicht so haben...
Kommentar ansehen
08.11.2017 12:36 Uhr von Paul78
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Das war bestimmt im Darkroom !
Kommentar ansehen
08.11.2017 12:49 Uhr von wotan5456
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
seltsam in der promi welt labern sie nu alle von sexueller belästigung während man hier fast schon tägliche lesen kann das sich mal wieder ein toller neuer bürger entblößte und anfing zu schrubben...
vergewaltigung nehmen immer mehr zu aber hauptsache ist labert von lächerlichen sexismus auf party´s wird man halt angemacht das war noch nie anders und hat noch nie wirklich jemanden groß gestört sogar im gegenteil man ging zum teil deswegen auch auf party´s

statt mal wirklich was gegen solche taten zu unternehmen lenkt man nu alle augen auf die sry dämmlichen promis !!? und ihre sexuellen opfer rollen statt sich mal um wahre opfer zu kümmern denn von denen haben wir hier auch schon genug
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:06 Uhr von paulpaul
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Bei dem Gedanken an diese Frau......brrrrrrr da schüttelt es mich gleich.
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:17 Uhr von Gierin
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Ich wurde auch schon auf Partys begrabscht. Genauer gesagt, ich als Man wurde von fremden Frauen ungefragt angefasst. Muss ich jetzt bei dieser doofen Metoo - Aktion auch mitmachen, auch wenn ich kein Promi bin?
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:28 Uhr von wotan5456
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Gierin

eigentlich ist die idee garnicht mal so falsch finde ich wenn sich genug männer finden die da mitmachen

ich bin mittlerweile schon fast überzeugt das die meisten dieser angeblichen sexuellen übergriffe garkeine solche waren sondern jez nur als solche ausgelegt werden weil es anscheiend cool und in ist jemanden sexismus zu unterstellen außerdem ist das ja mehr oder weniger gute PR für die verdammten promis
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:32 Uhr von Max97
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@mozzer

"Nein. Belästigung ist Belästigung. Dass Männer das einfach nicht kapieren wollen, ist nur peinlich."

Falsch, bzw. nicht ganz richtig. Ja, ungefragt die Titten begrapschen, zu Küssen, den Hintern anzufassen, ist eine Belästigung. Das Problem ist aber, dass auch Flirten als sexuelle Belästigung angesehen wird. Nur stellt sich dann die Frage wie man sonst einen sexuellen Kontakt herstellen kann. Wenn ein Mann eine Frau anmacht, sie auch begrapscht, und die Frau findet den Mann sympatisch, empfindet sie es nicht als sexuelle Belästigung. Gleiche Situation, dieses Mal empfindet die Frau den Mann nicht als sympatisch, ist es sexuelle Belästigung. Zwei gleiche Situationen, einmal ist es eine sexuelle Belästigung, einmal nicht. Das kann es aber nicht sein. Eine Straftat ist eine Straftat oder nicht. So einfach ist es. Es kann keine Straftat nach einem persönlichen Empfinden sein. Wenn du jemanden verprügelst ist es eine Straftat. Der Verprügelte kann drauf verzichten dich zu verklagen, es bleibt aber dennoch eine Straftat. Somit ist dein Vater auch ein sexueller Belästiger, weil er deine Mutter irgendwann zum Essen eingeladen hat. Das ist eine sexuelle Belästigung. Wenn ich irgendeine Frau zum Essen einlade, ich also eine Verabredung haben will, dann ist das eine sexuelle Anmache, also auch sexuelle Belästigung. Nur weil gelegentlich eine Frau ja sagt, weil es auch in ihrem Sinne ist, kann doch nicht aus einer Straftat keine Straftat sein. Und als dein Vater irgendwann zu deiner Mutter gesagt hat - lass uns eine Nummer schieben und einen kleinen mozzer zeugen - auch das war eine sexuelle Belästigung.

Der Grund wieso es anscheinend so viel sexuelle Belästigungen gibt ist, weil der ganze Beziehungsscheiß zwischen Mann und Frau aus sexuellen Belästigungen besteht. Es ist immer eine sexuelle Belästigung wenn das eine Geschlecht das andere in sexueller Absicht angeht. Und da in der Regel (nicht immer, aber in der Regel) der Mann der aktive Part ist und Frau der passive, sind es in der Regel die Männer die den ersten Schritt machen, somit auch sexuell Belästigen.

Was glaubst du wieso es über die Jahrhunderte so züchtig und bieder zuging? Weil die klaren Regeln dafür gesorgt haben, dass niemand niemanden belästigt. Seit der sexuellen Revolution sind all die alten Regel weggefallen. Ich frage heute den Vater eines Mädchens nicht ob ich ihr den Hof machen darf. Heute frage ich sie direkt. Und das kann als sexuelle Belästigung angesehen werden.
Kommentar ansehen
08.11.2017 13:52 Uhr von DasWachsameAuge
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ja ja. Ich auch.
Kommentar ansehen
08.11.2017 14:00 Uhr von 24slash7
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@max97
sehr vernünftige logische einleuchtende Erklärung ...

Aber offenbar wollen doch viele lieber ins Mittelalter zurück mit Zwangsehe und Kuppelei
Das ist nämlich die logische Konsequenz ...
In manchen Kulturkreisen wird das ja schon wieder oder immer noch praktiziert....

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
08.11.2017 14:39 Uhr von Fishkopp
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
" Und da in der Regel (nicht immer, aber in der Regel) der Mann der aktive Part ist und Frau der passive, sind es in der Regel die Männer die den ersten Schritt machen, somit auch sexuell Belästigen."

Das ist mitunter der Grund das ich mir den "aktiven Part" abgewöhnt habe. Frauen wollen offenbahr nicht mehr "angemacht" werden und selbst sind sie dazu nicht in der Lage. Und bevor man sich nen Korb fängt oder ne Anzeige wegen sexueller Belästigung lässt mans lieber bleiben.
Kommentar ansehen
08.11.2017 14:58 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Max97
"Heute frage ich sie direkt. Und das kann als sexuelle Belästigung angesehen werden. "

Falsch. Sexuelle Belästigung ist wenn du nach einem Korb einfach weiter machst, weil du denkst du müsstest nur hartnäckig sein. Menschen treibt diese ganze Sexualdebatte auch heute noch die Schamesröte ins Gesicht. Darum ist es auch so schwierig darüber zu reden wenn einige dabei dann ein Problem mit anderen haben. Es will hier niemand das flirten verbieten. Es gibt Männer die sind in der Sache so hilflos ihren Gefühlen ausgesetzt, dass sie auf die seltsamsten Weisen reagieren. Manchen werden gar bedrohlich wenn man ihnen nein sagt, wo sie sonst die freidlichsten Wesen auf Erden sind. Natürlich gehört dort auch dazu, dass Frau nicht sofort Vergewaltigung schreit wenn ein omega sein Liebesgeständnis ausspricht. Das führt zu den gleichen Misständen die hier beklagt werden. Belästigung ist jedoch das Problem, nicht das sexuelle. Was Frauen an Männern schätzen ist Ausstrahlung. Die versuchen manche durch dickköpfigkeit zu immitieren und sind dann trotzdem noch arg gekränkt wenn sie nicht ran dürfen. Vielleicht verwechseln sie auch die Schockstarre mit einer impliziten zustimmung durch ausgelassenen Wiederstand.
Und mal ehrlich, in den meisten Situationen merkt man das selber, wenn man daneben gehauen hat. Da muss Mann dann auch der gentleman sein den er spielt und seine Niederlage akzeptieren.
Kommentar ansehen
08.11.2017 15:01 Uhr von Ecler
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@mozzer
Nein deine Aussage ist peinlich,weil du mal wieder alle über einen Kamm scherst und dann erkläre mal bitte warum bei dieser bescheuerten Hexenjagd kaum Männer mitmachen ? oder bist du so beschränkt und meinst umgekehrt passiert so etwas nicht ?

Ich wurde schon des öfteren auf Partys und auch in der Arbeit von Frauen begrapscht und weiter.Heutzutage darf man nicht mal mehr einen schmutzigen Witz erzählen ohne das gleich jemand sexuelle Belästigung schreit.

@wotan5456
Ich bin voll deiner Meinung,denn ich bin mir auch nicht wirklich sicher ob all diese angeblichen Promis wirklich sexuell belästigt wurden oder ob sie einfach nach etwas Aufmerksamkeit lächzen.Als ich noch ein Kind war gab es den Begriff Besetzungscouch schon und jeder wusste was damit genau gemeint war,und jetzt plötzlich über 30 Jahre später kommen sie alle angesch...
Kommentar ansehen
08.11.2017 15:20 Uhr von denksport
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Zentral der Komikerinnen ist empört.
Kommentar ansehen
08.11.2017 15:43 Uhr von Tomo85
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@DesWahnsinnsfetteKuh:

"Sexuelle Belästigung ist wenn du nach einem Korb einfach weiter machst, weil du denkst du müsstest nur hartnäckig sein."

Hmm.
Schonmal:

"Du hast zu schnell aufgegeben und mir damit gezeigt, dass du mich gar nicht richtig willst."

"Ich wollte es ihm nicht zu einfach machen."

"Er hat nie aufgegeben und mein Herz damit erobert"

"Wenn er es ernst meint, wird er sich Mühe geben"

gehört?
Irgendwo, irgendwie, irgendwann?


Und jetzt soll man sich als Mann auskennen und erriechen? wie jede einzelne Frau tickt?

Der Machbarkeit wegen einigen wir uns doch einfach darauf, dass einige überempfindliche Damen einfach nicht richtig ticken.

[ nachträglich editiert von Tomo85 ]
Kommentar ansehen
08.11.2017 15:53 Uhr von Max97
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@DesWahnsinnsFetteKuh

"Sexuelle Belästigung ist wenn du nach einem Korb einfach weiter machst"

In deinen Träumen. Anscheinend hast du dich mit der Thematik nicht wirklich auseinender gesetzt. Heute gilt das einfache Fragen bereits als sexuelle Belästigung. Woher ich das weiß? Aus verschiedenen Studien und wie die Fragen definiert sind. Danach ist bereist das erste Anbaggern eine sexuelle Belästigung. Es hängt vielmehr davon ab ob die Frau es als Belästigung empfindet, weil du ihr unsympathisch bist, oder dich toll findet, weil du ihr sympatisch bist. Wie gesagt, du hast anscheinend keine Ahnung von dem Thema, bzw. gehst von der allgemeinen Definition aus, nicht aber von den Definitionen, die für Studien genommen werden, bzw. jeder für sich frei definieren kann.

Weiterhin gucke ich mir die eine oder andere feministische Aussage in einem feministischen Kanal an, oder lese mal feministische Artikel. Ja nachdem wen du fragst ist schon das alleinige Ansprechen einer Frau eine sexuelle Belästigung, da man davon ausgeht, dass der Mann immer sexuelle Hintergedanken hat. Wenn du also eine Frau nach der Urzeit fragst, und die einen Sprung in der Schüssel hat und das als Anmache empfindet, dann belästigst du die Frau sexuell, weil sie es so empfindet. Sexuelle Belästigung ist also nicht wenn du aktiv belästigst, sondern ob deine Handlungen als sexuelle Belästigung empfunden werden.


"weil du denkst du müsstest nur hartnäckig sein."

Zufällig habe ich aufgrund meiner Arbeit mit sehr vielen Frauen zu tun. Man könnte auch sagen, dass ich oft tagelang der einzige Mann unter paar Dutzend Frauen bin. Die Stimmung ist i. d. R. locker, auch wenn man beruflich professionell bleibt. Nicht selten entstehen dennoch offene Gespräche, mit anderen Worten, die Frauen reden frei. Doch, die Frauen wollen, dass die Männer hartnäckig sind. Das hat auch einen Grund. Dieses "Nein heißt Nein" ist zwar eine nette Aktion und wird in den Medien verbreitet, aber wenn ich in einer Gruppe von einem Dutzend Frauen sage: "Nein bedeutet doch Nein", dann lachen die mich aus. Ganz am Anfang bin ich tatsächlich mit dem feministischen Scheiß gekommen und habe vorsichtshalber (weil beruflich) gemeint: "das ist ja aber Frauenfeindlich", oder "das ist ja sexistisch". Wenn die mir darauf nur einen mitleidigen Blick zugeworfen haben, war ich froh. Nicht selten brachen die in Gelächter aus. Wenn man also mit normalen Frauen zu tun hat, stellt man schnell fest, dass es einen großen Unterschied zwischen dem feministischen Scheiß in den Medien und und normalen Ansichten von Frauen gibt. Und ja, wenn eine Frau dir die kalte Schulter zeigt, kann es beides bedeuten - sie hat kein Interesse an dir, oder sie will, dass du sie eroberst.

Ich bin mal ehrlich, ich würde auch gerne in einer Welt leben wo ich in einer Kneipe eine Frau ganz offen fragen kann ob sie ficken will, und sie sagt ehrlich ja oder nein. Das würde vieles vereinfachen. In einer so ehrlichen Welt wüsste ich sofort, dass wenn sie nein sagt auch nein meint, dann gehe ich zu Nächsten und frage sie. Aber in der Welt in der wir leben wird eine Frau vermutlich nie auf so eine direkte Frage mit einem Ja antworten.
Kommentar ansehen
08.11.2017 16:38 Uhr von Max97
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin

"Mann, was wird Deutschland aufatmen"

Ja, in deinem sozialistischen Land der Pygmäen ist man vermutlich schon etwas weiter, aber es sind ja auch Pygmäen.
Kommentar ansehen
08.11.2017 16:56 Uhr von Leichenvater
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
und warum erst jetzt und kann es sein das einige zu voll waren.
Was wäre wenn sie nicht an gebuddelt wird das kommt auch keiner mag mich.

Lasst die Kirche im Dorf oder sofort anzeigen.
Kommentar ansehen
08.11.2017 17:07 Uhr von shortnewz
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Eule musste sich ja jetzt auch noch melden.
Kommentar ansehen
08.11.2017 17:34 Uhr von wapolexx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
War irgendwie klar, hätte mich auch gewundert wenn sie nicht.
Kommentar ansehen
08.11.2017 18:42 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Das fängt an mit anzüglichen Sprüchen. Ich bin auch auf Partys begrapscht worden. Und ich bin sehr oft Exhibitionisten begegnet"

Dann, liebe Carolin, frage ich mich nur, mit was für Menschen du dich zu umgeben scheinst, oder einfach mal wieder ins Gespräch kommen wollen? Auf irgendwelche Züge aufspringen konnte Frau Kebekus ja immer schon.

Ich kenn die deutsche Filmbranche ganz gut, und die meisten dort sind hochanständige, meistens sogar etwas spießige Leutchen. Und die Partys eher Sauf- und Koksgelage als Sexorgien... Auch wenn sich da sicher was ergibt das eine oder andere Mal.
Kommentar ansehen
08.11.2017 22:41 Uhr von Atheistos
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich will Männer, die ungefragt Frauen anfassen, nicht verteidigen, aber wer auf eine Party geht sollte wissen, dass dort auch betrunkene oder zugedröhnte Männer unterwegs sind. Zum Karneval bräuchte man dann gar nicht mehr gehen.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus gewinnt Deutschen Comedypreis 2017
Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Deutscher Comedypreis: Carolin Kebekus und Dieter Nuhr ausgezeichnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?