07.11.17 11:49 Uhr
 550
 

"Geruch des Versagens": Hillary Clinton sollte in US-Wahlkampf ersetzt werden

 

Die Vorsitzende der US-Demokraten, Donna Brazile, wollte im Präsidentschaftswahlkampf Hillary Clinton gegen Vize-Präsident Joe Biden austauschen.

In ihrem aktuellen Buch schreibt die Politikerin Clintons Wahlkampf sei "anämisch" gewesen und trug den "Geruch des Versagens".

Als Clinton dann auch noch während einer Gedenkfeier am 11. September in Ohnmacht fiel, wurden ihre Überlegungen immer ernsthafter. Doch sie wollte schließlich den Frauen im Land nicht die Chance auf eine US-Präsidentin nehmen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahlkampf, US, Hillary Clinton, Geruch, US-Wahlkampf
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: "Meistgehasster Mann" muss ins Gefängnis - Hillary Clinton Haar ausreißen
"Warum bin ich Blitzableiter für so viel Wut?": Kritik an Hillary-Clinton-Buch
Hillary Clinton über TV-Wahlkampfduell: "Donald Trump lauerte hinter mir"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: "Meistgehasster Mann" muss ins Gefängnis - Hillary Clinton Haar ausreißen
"Warum bin ich Blitzableiter für so viel Wut?": Kritik an Hillary-Clinton-Buch
Hillary Clinton über TV-Wahlkampfduell: "Donald Trump lauerte hinter mir"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?