07.11.17 11:02 Uhr
 4.511
 

Kenia: Zwanzigjährigem wird ein Meter langer Penis in rettender OP verkürzt

 

In Kenia wurde einem Zwanzigjährigen in einer lebensrettenden Operation der Penis verkürzt.

Sein Penis war einen Meter lang, seine Hoden ganze fünf Kilogramm schwer, denn er litt unter der Krankheit Elephantiasis des Skrotums.

Verursacht wird das Phänomen durch einen Lymphstau. Bereits im Alter von zehn Jahren begann der Penis des jungen Mannes immer weiter zu wachsen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Meter, Penis, OP, Kenia
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2017 11:57 Uhr von Fishkopp
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Na dann hoffen wir mal für ihn sie haben 22cm drann gelassen. Damit wäre man quasi immer noch der Hecht im Karpfenteich :)
Kommentar ansehen
08.11.2017 17:14 Uhr von NidzoPetrovic
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hodenkrebs, ganz böse Geschichte. News ist trotzdem doppelt. Hieß vorher Elephantitis.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?