07.11.17 10:04 Uhr
 1.253
 

New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen

Zwei Polizisten in New York müssen sich vor Gericht wegen Vergewaltigung verantworten.

Die beiden Drogenermittler hatten eine 18-Jährige festgenommen, die sie dann in ihrem Dienstwagen abwechselnd vergewaltigten.

Die beiden Angeklagten behaupten, es handelte sich um einvernehmlichen Sex und plädieren auf unschuldig. Inzwischen traten sie jedoch vom Dienst zurück.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, New York, York, Polizisten, Dienstwagen
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter
New York: Mindestens acht Tote bei Terroranschlag an Halloween

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2017 10:44 Uhr von Tilt001
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Bei der Berliner Polizei hätten sie noch eine Chance, fragt einfach die gegenwärtige Vize-Polizeipräsidentin Margarete Koppers!

Die bildet da tatsächlich auch ehemalige Intensivstraftäter aus und macht da voll die Gang draus! Wobei in Berlin ist auch klar woher das kommt...

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]
Kommentar ansehen
07.11.2017 10:49 Uhr von buggybu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Spaß im Knast^^ Aber es gibt ja wohl jetzt extra Knäste, in denen man gefährdete Polizisten steckt, meine ich jedenfalls mal gelesen zu haben....
Kommentar ansehen
07.11.2017 13:54 Uhr von Durchschnittsdeutsch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich erwarte ja, dass man die beiden Täter freispricht. Ist schließlich das gelobte Amiland.
Da ist es auch vollkommen okay, auf dem Boden liegende Personen, welche mit Handschellen gefesselt sind, mit Metallstangen zu schlagen um den "Widerstand" zu brechen.

Wahrscheinlich wollten die beiden lieben Polizisten nur... Kleine Ahnung, vielleicht hat sie sich mit ihren Schamlippen irgendwo festgehalten?!

Ach ne, war ja einvernehmlich. Vielleicht wurde sie ja mit dem Taser im Nacken gefragt?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter
New York: Mindestens acht Tote bei Terroranschlag an Halloween


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?