06.11.17 11:24 Uhr
 1.576
 

Mit Einschränkungen: FDP möchte Sammelklage gegen VW durchsetzen

 

FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki will in Deutschland so genannte Sammelklagen für Verbraucher einführen.

Konkret geht es um den Fall Volkswagen, der mit seiner Software Diesel-Kunden in Sachen Abgasen massiv getäuscht hatte.

Die Musterklage solle aber so geregelt sein, dass gleichzeitig Unternehmen vor überzogenen Forderungen bewahrt würden: "Ich will nicht VW schützen, ich will unser Rechtssystem vor der Übernahme durch amerikanische Kanzleien schützen", so Kubicki, der selbst als Anwalt arbeitet.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, FDP, Sammelklage
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen: Das gilt wirklich
Diesel-Debatte: Urteil kommt am 22. Februar
Mercedes-AMG G 63: Das kostet der G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2017 14:04 Uhr von Barni1111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich das so richtig?
Ich möchte, dass die Firmen so weiter wurschteln und der Kunde weiter für Dumm verkauft werden kann und nur minimal abgespeist wird.

[ nachträglich editiert von Barni1111 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?