05.11.17 14:00 Uhr
 2.544
 

Stuttgart: AfD-Abgeordneter bekommt Redeverbot von AfD im Landtag

 

Der liberale AfD Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner (57) bekam von seiner Fraktion Redeverbot, wegen einer Landesrede in 2016

Damals forderte er eine Gesundheitskarte für Schutzsuchende. Das kam bei mehreren AfD-Abgeordneten nicht so gut an.

Sie beschlossen in einer Abstimmung mehrheitlich, ihn für die Fraktion im Landtag, nicht mehr ans Rednerpult zu lassen. Fiechtner klagte dagegen und das Gericht befand, bei Abgeordneten gäbe es, "kein ausschließliches Verfügungsrecht der Fraktionen über die Redezeit".


WebReporter: Bycoiner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stuttgart, AfD, Landtag, Abgeordneter
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2017 14:13 Uhr von Max97
 
+21 | -23
 
ANZEIGEN
De News stammt von Welt.de, d. h. die Glaubwürdigkeit ist nicht sonderlich hoch. Welt.de mag die AfD nicht und ist in der Vergangenheit durch viele Falschmeldung in Bezug zu der Partei aufgefallen. Das bedeutet jetzt nicht, dass die Nachricht nicht einen wahren Ursprung hat, nur deutet Welt.de gerne alles so, dass es für die AfD negativ ausfällt. Man muss nicht immer gleich lügen, es reicht wenn man es falsch deutet.

Das Welt.de die AfD nicht mag zeigt schon der erste Absatz des Artikels:

"Zu den Hauptbeschäftigungen vieler AfD-Funktionäre gehören innerparteiliche Rechtsstreitigkeiten. Sie verklagen..."

Also, ob die Nachricht stimmt oder nicht kann man erst wissen wenn andere Zeitungen ähnlich berichten. Welt.de würde ich nicht unbedingt glauben.
Kommentar ansehen
05.11.2017 14:30 Uhr von BurnedSkin
 
+17 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2017 14:36 Uhr von jupiter12
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
....die boese boese Luegenpresse wieder...... was die sich alles aus den Fingern saugen, nicht wahr Max?
Kommentar ansehen
05.11.2017 14:51 Uhr von Max97
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
@jupiter12

"was die sich alles aus den Fingern saugen, nicht wahr Max?"

Vertraust du Welt.de so sehr, bist also der Meinung, dass sie immer wahr berichten? Dann machen wir mal eine Wette - wenn ich etwas finde wo die Welt.de falsch über die AfD berichtet hat, löst du dein Account auf.
Kommentar ansehen
05.11.2017 14:56 Uhr von Bycoiner
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2017 15:05 Uhr von Brunnenbeschuetzer
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Burned, du magst Zecken nicht? Ist das nicht deine Familie? So Rote Flora und so? ^^

Stimmt auch nicht, daß die AfD keiner mag. Glaubs mir oder guck dir die Wählerstimmen an. Natürlich ist die Kamikaze-Mutti viel lustiger. Wegen Vielfalt und so. Ungebremst und wir laufen ihr lachend in die Kressäge hinterher.

Aber "niemand mag die AfD" ist falsch.

Wobei ich sie auch nicht gewählt habe, der Rechtsruck war zu heftig. Mal sehen was Frauke so auf die Füße stellt.

[ nachträglich editiert von Brunnenbeschuetzer ]
Kommentar ansehen
05.11.2017 15:14 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
post ist doppelt erschienen

[ nachträglich editiert von det_var_icke_mig ]
Kommentar ansehen
05.11.2017 15:14 Uhr von det_var_icke_mig
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
" Man muss nicht immer gleich lügen, es reicht wenn man es falsch deutet."

und da du die alleinige Deutungshoheit für dich reklamierst ....
Kommentar ansehen
05.11.2017 15:17 Uhr von detschnuerchen
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Max97 Ich sags mal frei nach meiner Großmutter: Wenn man nur die Hälte von dem glaubt, was die "Welt" da schreibt, bleibt noch genug übrig, über das man nachdenken sollte.
Und da ich der Springer-Presse kaum weiter traue, als ich eine Printausgabe von denen werfen kann... in meinen Papierkorb... neben dem Schreibtisch... also etwa 50 cm... habe ich mir mal eine verlässliche Quelle rausgesucht:

https://verfgh.baden-wuerttemberg.de

Oben rechts gehts zu den Pressemitteilungen. Da stehts auch zum Verfahren Fiechtner ./. AFD
Kommentar ansehen
05.11.2017 15:34 Uhr von Max97
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
@Bycoiner

"Mal sehen wie lange es dauert bis die AfD zur Randnotiz mutiert."

Da liegst du falsch. Man merkt, dass du die AfD nicht magst. Kein Problem, ist dein gutes Recht. Das manchmal manche Nachrichten doppelt sind, weil der Doppelschreiber nicht vorher die News gecheckt hat, sowas passiert eben. Dass aber jemand wie die gleich dreimal die gleiche News reinsetzt, und dabei sie auch noch falsch wiedergibt, das passiert eher nie.

Eigentlich drehen sich alle deine News um die AfD. Man merkt also, dass du sie nicht magst.

Nicht mögen ist eine Sache, falsch einschätzen eine andere. Die Altparteien haben die AfD derart falsch eingeschätzt, dass sie richtig bei der Wahl abgestraft wurden. Statt nun nach der Wahl die Fehler bei sich zu suchen, sucht man den bei den Wählern.

Zu glauben, dass sich die AfD selbst zerlegt ist ein Trugschluss. AfD ist eine relativ neue Partei, sie muss erst herausfinden was sie wirklich will. Und wie bei jeder neuen Partei gibt es man Anfang Streitigkeiten. Allerdings ist die AfD zu professionell, als dass sie sich zerlegt.
Kommentar ansehen
05.11.2017 15:42 Uhr von Max97
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@detschnuerchen

"Oben rechts gehts zu den Pressemitteilungen. Da stehts auch zum Verfahren Fiechtner ./. AFD"

Wie ich schon oben geschrieben habe - ich bezweifele nicht, dass die Grundnachricht stimmt, was ich bezweifele sind Deutungen und Nebeniformationen. Wenn man in einem Punkt die Wahrheit sagt, gehen die Menschen immer davon aus, dass der Rest auch stimmt. Beispiel: "heute ist ein kalter regnerischer Tag, aber ab Mittwoch scheint wieder die Sonne." Glaubst du es? Weil ich am Anfang die Wahrheit geschrieben habe, wirst du dazu neigen mir auch den zweiten Teil zu glauben. Obwohl der nicht stimmt.

[ nachträglich editiert von Max97 ]
Kommentar ansehen
05.11.2017 16:23 Uhr von TheRoadrunner
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ Max97
"De News stammt von Welt.de, d. h. die Glaubwürdigkeit ist nicht sonderlich hoch."
Außer natürlich, sie schreiben etwas, was dir in den Kram passt. Dann würdest du die Glaubwürdigkeit sicher nicht anzweifeln.
Kommentar ansehen
05.11.2017 16:49 Uhr von Max97
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

"Außer natürlich, sie schreiben etwas, was dir in den Kram passt. Dann würdest du die Glaubwürdigkeit sicher nicht anzweifeln."

Ich behaupte nicht, dass Welt.de bei allen Themen unglaubwürdig ist. Im Grunde ist es wie bei Wikipedia. Wikipedia ist schon eine zuverlässige Quelle, man muss wissen in welchen Bereichen. Man muss auch wissen wo Wikipedia nicht die Bits wert ist, die für den Artikel verbraucht werden.

Das Problem bei den Medien ist, dass sie immer wieder Unsinn schreiben, was ein Thema ist, dann aber anfangen sich selbst zu glauben. Und das wird zum Problemen. Beispiel: AfD ist rechts, rechtspopulistisch, rechtsextrem, es sind Nazis. Das ist der Werdegang der AfD in den Medien. Aktuell ist die AfD für die Medien sowas wie die NSDAP 1933. Und nun gibt stellt man fest, dass Ausländer in der AfD sind, sogar Schwarze, oder die Politiker sind nicht Ausländern verheiratet. Und nun kommt das Paradoxon. Da die AfD für sie aus Nazis besteht, versteht man nicht wieso die Ausländer da sind.

Das Problem ist aber selbstgemacht. Man hat nicht mit Fakten gearbeitet, also die AfD kritisiert Ausländer, sondern man nahm an, dass die AfD etwas gegen Ausländer hat. Also ich kenne nicht jeden AfD Politiker, auch nicht jede Rede von jedem Politiker, aber ich habe noch nie gehört, dass ein AfD Politiker etwas gegen Ausländer sagte.

Man kritisiert die Flüchtlingspolitik. Das sind 2015 fast 1 Mio. Flüchtlingen und Migranten illegal über die Grenze gekommen, ohne dass man das politisch aufgearbeitet hat. Die CDU und SPD haben die Kontrolle über die Grenzen verloren, also haben sie kein Interesse, dass darüber geredet wird. Für die Linke und Grünen ist ein Traum in Erfüllung geraten. Die einzige Partei die das thematisiert ist die AfD. Nur thematisiert sie die Flüchtlinge, nicht Ausländer per se. Ausländerfeindlich haben die Zeitungen die AfD gemacht, und nun verstehen sie nicht wieso die AfD keine Probleme mit Ausländern hat. Ganz einfach, weil die Zeitungen angefangen haben sich selbst zu glauben.
Kommentar ansehen
05.11.2017 16:53 Uhr von Bycoiner
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Irrtum, ich mag die AfD @ Max97

sie belustigt mich tagein tagaus aufs Neue - wie sie sich dreht und wendet - eine richtige Anekdoten-Partei

"In der Alltagssprache bezeichnet Anekdote die (meist mündliche) Schilderung einer kuriosen, ungewöhnlichen oder komischen Begebenheit (ohne jeden literarischen Anspruch)."

----

Mit "Flüchtlingspolitik" (Populismus) allein, kann man keinen Staat regieren.

[ nachträglich editiert von Bycoiner ]
Kommentar ansehen
05.11.2017 16:54 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Max97
"Ich behaupte nicht, dass Welt.de bei allen Themen unglaubwürdig ist."
Natürlich nicht. Nur dann nicht, wenn dir die Berichte nicht in den Kram passen :)
Kommentar ansehen
05.11.2017 17:19 Uhr von Max97
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner

Du wiederholst dich, womit eine Diskussion mit dir langweilig wird.
Kommentar ansehen
05.11.2017 17:26 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Max97 - da Du ja den ersten Kommentar hier abgegeben hast und schreibst das die Glaubwürdigkeit der Welt nicht sehr hoch. Also musst Du Dich ja auf diese News bzw. deren Quelle beziehen. Dann kläre uns doch mal auf was an dieser News unglaubwürdig oder falsch zu verstehen ist?

Solltest Du auch dies wieder nicht können ist Dein erster Kommentar wohl nur Schall und Rauch und Deine kund getane Meinung kann gerne als "Mäxchens Welt" abtun.
Kommentar ansehen
05.11.2017 17:26 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Max97
Ich glaube ja eher, dass du dich ertappt fühlst und es dir nicht gelingt, dich rauszuwinden. Nicht mal mit einem weiteren länglichen Roman.
Kommentar ansehen
05.11.2017 18:17 Uhr von Max97
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Du redest wirr. Wenn du glaubst deine Ansichten belegen zu können, dann mach es. Ansonsten gibst du gerade zu mir unterlegen zu sein. Du heulst gerade herum. Merkst du es nicht?
Kommentar ansehen
05.11.2017 19:06 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Max97
Und wieder einmal machst du das, was du anderen unterstellst: wirr reden und rumheulen. Dabei lässt du wie üblich, wenn dir die Argumente ausgehen, wieder jeglichen Bezug zum Thema (die Glaubwürdigkeit von welt.de, falls du es vergessen hast) vermissen.
Der Witz in dem Fall: es ist nicht mal klar, ob du nun Suffkopp oder mich meinst.
Kommentar ansehen
05.11.2017 19:40 Uhr von BurnedSkin
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Witz in dem Fall: es ist nicht mal klar, ob du nun Suffkopp oder mich meinst."

Grundsätzlich meint der alle. Das ist wie in dem alten Witz mit dem Geisterfahrer: "Einer?! Hunderte!"
Kommentar ansehen
05.11.2017 20:19 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin - ich denke mal nicht das er mich meint, denn bei mir sollte er ja antworten bzw. belegen. Und das macht er nunmal nicht weil er es nicht kann. Und damit lügt er - um bei seinen eigenen Worten zu bleiben.

Die Großkotzigkeit und Überheblichkeit bei SN hat einen (nein mehrere) Namen: @Max97 aka @Trallala2.

Friedl Beutelrock sagte "Wer glaubt, über der Situation zu stehen, steht in Wirklichkeit nur daneben."

Der Friedl scheint @Max97 zu kennen?
Kommentar ansehen
05.11.2017 21:31 Uhr von doncazadore
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@max97
"aber ich habe noch nie gehört, dass ein AfD Politiker etwas gegen Ausländer sagte."
uff, der afd -versteher. scheinst ein hörgerät zu brauchen, um da zuzuhören.
Kommentar ansehen
05.11.2017 22:05 Uhr von detschnuerchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Max97 Wie du meinem Post entnehmen kannst, mag ich die Springer-Presse auch nicht sonderlich. Sie ist haut einem die Meinung, die man sich "bilden" soll, mit einem Vorschlaghammer in die Fresse. Aber das ist nicht das Thema.
Der Punkt ist doch, dass die AFD einem gewählten Mitglied ihrer Fraktion die Redefreiheit vor dem Parlament unterschlägt und ihn aus Arbeitskreisen und Ausschüssen genommen hat. Er hatte andere Vorstellungen und seine Fraktion hat ihn, salopp gesagt, kalt gestellt. Das ist ein undemokratischer Vorgang, denn ein Abgeordneter ist nur seinem Gewissen unterworfen, nicht seiner Fraktion. Dagegen hat er vor dem Verfassungsgerichtshof BW geklagt und Recht bekommen, was der von mir geposteten Quelle zu entnehmen ist.
Stattdessen wird jedoch die Quelle "Welt" hinfragt und deren Glaubwürdigkeit in Frage gestellt - und so vom eigentlichen Thema abgelenkt. Denn mit einer kurzen Recherche kommt man sehr schnell zu der Pressemitteilung. Die "Welt" zu kritisieren wäre nicht notwendig gewesen.

[ nachträglich editiert von detschnuerchen ]
Kommentar ansehen
05.11.2017 22:28 Uhr von Bycoiner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
>> Denn mit einer kurzen Recherche kommt man sehr schnell...<<

..der Wahrheit auf die Spur? Mitnichten, manchmal muss man auch etwas ausgiebiger recherchieren.

Auf alle Fälle haben die Alternativen eine etwas eigenartige Vorstellung von Demokratieverständnis. Aber wahrscheinlich bin ich zu Linksfaschistisch um die Rechtskommunisten zu verstehen.

Was bekommt man eigentlich wenn man einen AFD-Wähler mit einem Hundewelpen kreuzt? Einen total blöden Hund oder einen megasüßen Nazi?

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?