05.11.17 11:28 Uhr
 2.938
 

Sonntagsöffnung an Heiligabend: Verdi ruft zu Einkaufsverzicht auf

Die Gewerkschaft Verdi hat vor einer möglichen Sonntagsöffnung von Geschäften an Heiligabend zu einem Einkaufsverzicht aufgerufen.

"Die Einzelhandelsbeschäftigten wollen sich wie jeder andere auf das Weihnachtsfest vorbereiten und gemeinsam mit ihren Familien feiern", sagte ein Verdi-Bundesvorstandsmitglied.

Die Regelung der Ladenschlusszeiten fällt in den Kompetenzbereich der Länder. In einzelnen Bundesländern ist eine zeitlich befristete Öffnung an Heiligabend zulässig.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verdi, Heiligabend
Quelle: morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2017 15:04 Uhr von BurnedSkin
 
+1 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2017 17:00 Uhr von henry2110
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn der 24.12 unter der Woche ist, interessiert es die Gewerkschaft auch nicht wenn die Leute bis 18:00 Uhr arbeiten müssen.
Die Gewerkschaften sollten sich dort einsetzen wo sie etwas erreichen können.
Das rote Pack braucht wieder mal eine Schlagzeile um die Mitglieder bei Laune zu halten, denn dort wo sie helfen sollten, tun sie es doch nicht.
Die sollten den Leuten, besonders im Einzelhandel zu einer gerechteren Entlohnung verhelfen, aber daran haben sie kein Interesse.
Kommentar ansehen
05.11.2017 18:04 Uhr von hellboy13
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht hier um Kohle um nix anderes .
Kommentar ansehen
05.11.2017 18:23 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Gibt es heutzutage nicht in jedem Betrieb Angestellte muslimischen Glaubens? Lasst die doch an solch christlichen Feiertagen arbeiten gehen, dass stört die nicht.

Wenn man diese sowieso hier hat, dann können die auch nützlich sein, oder klappt das etwa nicht?
Kommentar ansehen
05.11.2017 18:26 Uhr von HarrisHolstead
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Jeder ist doch selber schuld wenn er arbeiten geht am 24.12. oder meint ihr nicht.

Viele Läden haben zu wie Aldi,Rewe zum Beispiel und Edeka nur bei dem zwei letzteren ist es den Franchise nehmern selber überlassen ob sie aufmachen oder nicht.

Die Läden müssen auch vorwiegend Lebensmittel anbieten also sind Ramschläden wie Tiger oder Nanu Nana nicht offen weil sie nur Müll verkaufen und keine Lebensmittel.

Wer aber doch arbeiten muss soll einfach einen Moslemischen Kollegen fragen oder einfach Blau machen was verständlich wäre weil sehr viele zur Familie fahren und dort von Morgens bis in den späten Nachmittag in der Küche stehen dazu kommt noch der Obligatorische Gang in die Kirche der einmal im Jahr zelebriert wird.
Kommentar ansehen
05.11.2017 19:04 Uhr von Tyranos
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Werter BurnedSkin

Was du gegen die Ladenschlusszeiten machen kannst habe ich dir mitgeteilt. Wenn es dich so sehr stört das du nicht rund um die Uhr an 7Tagen die Woche einkaufen kannst starte eine Petition.
Das Ladenschlusszeiten aus Sicht von Anstand , Moral und Ethik zu verurteilen sind ist deine persönliche Meinung.
Kämpfe dafür und beweise das du nicht nur ein Sprücheklopfer bist.
Kommentar ansehen
05.11.2017 21:37 Uhr von mrshumway
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Burned trollt ja ganz schön hier rum: Anstand, Ethik und Moral als Rechtfertigung für längere Öffnungszeiten. Auf so einen Schmarrn muss man erst mal kommen.

Ich sage dazu nur: wer so viel Zeit hat, sich einen derartigen Mist auszudenken, hat auch Zeit, seine Einkäufe zu den aktuellen Öffnungszeiten zu erledigen.
Kommentar ansehen
05.11.2017 21:46 Uhr von BurnedSkin
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2017 02:34 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Verdi war das nicht der Verein, der beim Streiken von Solidarität spricht und von sonstigen guten Dingen und dann die Grundsteine dafür abbaut, in dem er zum Bsp. dafür sorgt, daß junge alleinerziehende Elternteile mit Kind Arbeitslos werden, weil sie mehrere Wochen lang ihr Kind nicht in den Kindergarten bringen können oder die dafür sorgen, daß unser Wissen völlig den Bach runter geht, indem sie dafür sorgen, daß Lehrlinge nichts mehr lernen müssen um gut zu sein, sondern immer übernommen werden sollen. Zugleich natürlich sorgen sie so dafür, daß es zukünftig nicht genügend Gesellen gibt, weil der große Ausbilder keinen mehr zu viel ausbildet und die Kleinbetriebe sich keine zerstörten Modelle leisten können, so daß ein Lehrling einfach zu teuer ist, falls doch mal was schief geht.

Also eben ein Unternehmen, daß möglicherweise selbst ein großer Arbeitgeber ist aber eben bei uns größten Schaden angerichtet hat und irgend wie kann ich mich sogar noch an etwas erinnern, wo die Zukünftige Versorgung Alter Menschen in Frage gestellt wurde. Leider fällt mir gerade nicht mehr ein wie das genau war.

Also seit dem jedoch ist Verdi für mich ein Rotes Tuch, denn ich habe das Gefühl, daß die Führung dieses Unternehmens sich auf Kosten der Arbeitenden den Bauch voll schlägt und statt wirklich die Qualität der Arbeit und damit ihre Existenz zu sichern sägt das Unternehmen laufend sogar noch an dieser Qualität. Schade nur, daß so wenige den kausalen Zusammenhang sehen und sich deshalb davon einlullen lassen und die Fetten Bonzen oben dann finanzieren, welche sie nur abzocken und auf die lange Bank Arbeitsplätze gefährden.
Kommentar ansehen
06.11.2017 02:40 Uhr von ungetrackt-erwischt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@RycoDePsyco

Was Du beschreibst ist nicht die Arbeit eines Einzelhandelverkäufers, sondern das ist die Arbeit eines Menschen, der keine Lust zum Arbeiten hat und keine Idee hatte, was er machen will und deshalb Lustlos mal etwas gegriffen hat. Jemand anderes macht einen Job, der ihm Spaß macht und der kennt zwar nervige Leute aber im Großen und Ganzen fühlt er sich nicht durch Leute belästigt und hilft denen bereitwillig, so daß sie sich beim Einkaufen verwirklichen können.
Kommentar ansehen
07.11.2017 09:29 Uhr von tafkad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Verdi ich rufe zu Sonntagsverzicht bei Pflegeberufen oder sonstigen Berufen auf welche Grundsätzlich Sonntags arbeiten... Na was wäre die Welt dann wohl...

Refresh |<-- <-   26-36/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?